Mai 19, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Er kritisierte den Verteidigungsminister während der Fahrt mit seinem Sohn in einem Militärhubschrauber

2 min read

Die deutsche Verteidigungsministerin steht unter Beschuss, nachdem Berichten zufolge sie mit ihrem Sohn in einen Militärhubschrauber gestiegen ist.

Christine Lambrecht und ihr 21-jähriger Sohn Alexander Lambrecht flogen Mitte April mit einem Privatflug auf die Insel Sylt in Schleswig-Holstein. Das berichtete Business Insider am DienstagUnd Danach besuchte sie ein Bataillon in Norddeutschland.

Auf einem Foto, das auf dem Instagram-Account ihres Sohnes gepostet wurde, ist er im Hubschrauber abgebildet.

Das Bundesverteidigungsministerium sagte, sie seien zusammen gereist, bestritt jedoch, dass sie auf einer Privatreise waren.

Ein Sprecher des Ministeriums sagte, Lambrecht sei „von ihrem Sohn während eines Fluges zu einem offiziellen Besuch bei der Truppe in ihrer Funktion als Ministerin mit einem Cougar-Hubschrauber des Bundeswehr-Führungstransportgeschwaders begleitet worden“.

Das Bundesverteidigungsministerium sagte, Lambrecht habe die Rechnung für die Reise ihres Sohnes bezahlt, die Business Insider auf mehr als 5.000 Euro pro Stunde geschätzt habe.

„Die Begleitung eines Familienmitglieds wurde in voller Übereinstimmung mit unseren Vorschriften geplant und durchgeführt. Der Flug des Sohnes und die jeweilige Kostenbeteiligung wurden ordnungsgemäß kommuniziert“, sagte die Sprecherin.

„Die Vorschriften erlauben die Begleitung eines Familienmitglieds bei diesen Dienstreisen.“

Der sozialdemokratische Minister wurde wegen des Hubschrauberflugs vor allem von Oppositionspolitikern heftig kritisiert.

„Der Einsatz der Bundeswehr für private und parteiische Zwecke ist unseriös“, sagte Thorsten Frei, Erster Sekretär der CDU-CSU im Bundestag.

„Der Verteidigungsminister sollte taktvoller sein und Flugzeuge der Luftwaffe nicht mit Deutschlands größter Fluggesellschaft Lufthansa verwechseln“, sagte er der Tageszeitung „Bild“.

Reinhard Brandl, der bei der bayerischen CSU für Verteidigungsfragen zuständig ist, sagte, der Zeitpunkt des Fluges sei wegen des Krieges in der Ukraine bereits „grenzwertig“.

Siehe auch  Diese Diabetes-Medikamente wirken auch gegen Herzinsuffizienz - Naturopathy & Naturopathic Treatment Portal

Brandl fügte hinzu, dass die Tatsache, dass ihr Sohn „auf Instagram damit prahlt, dass er einen Regierungshubschrauber nach Sylt fliegen kann, das Fass zum Überlaufen bringt“.

Marie-Agnes Struck-Zimmermann, Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestages und Mitglied der FDP, einer der Parteien der aktuellen Mehrheitskoalition, nannte die Maßnahme „eher ungewöhnlich“ und forderte „Aufklärung“.

Der Fall kommt in eine schwierige Zeit für den Minister, der bereits in den letzten Wochen für die Zurückhaltung der Bundesregierung bei der von Kiew als unzureichend erachteten Militärhilfe für die Ukraine kritisiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.