Juli 25, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Exklusiv – Deutsche Wirtschaftsberater reduzieren laut Quellen die Wachstumserwartungen für 2024

2 min read
Exklusiv – Deutsche Wirtschaftsberater reduzieren laut Quellen die Wachstumserwartungen für 2024

Geschrieben von Holger Hansen

BERLIN (Reuters) – Der Rat der Deutschen Ökonomen geht davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 0,2 Prozent wachsen wird. Dies geht aus Quellen hervor, die einen am Mittwoch vorgelegten Entwurf eines Dokuments gesehen haben.

Für 2025 erwarten Ökonomen ein Wachstum von 0,9 %, hieß es am Dienstag.

In seiner im November 2023 veröffentlichten Herbstprognose prognostizierte das Expertengremium für 2024 ein Wachstum von 0,7 %.

Die deutsche Wirtschaft schrumpfte im vergangenen Jahr um 0,2 %, was die schwächste Entwicklung unter den großen Volkswirtschaften in der Eurozone darstellte, da höhere Energiekosten, schwache globale Aufträge und rekordhohe Zinsen ihren Tribut forderten.

Zu Beginn dieses Jahres konnte Deutschland eine Rezession vermeiden und verzeichnete im ersten Quartal in revidierten Zahlen ein Wachstum von 0,2 % im Vergleich zum vorangegangenen Dreimonatszeitraum. Im letzten Quartal 2023 schrumpfte die Wirtschaft um 0,5 %.

Ökonomen sind für 2024 etwas weniger optimistisch als die Bundesregierung, die für dieses Jahr ein BIP-Wachstum von 0,3 % und für 2025 von 1,0 % erwartet.

Es wird erwartet, dass der private Konsum erhebliche Wachstumsimpulse liefert, da in einem flexiblen Arbeitsmarkt mit steigenden Reallöhnen zu rechnen ist.

Die Inflation dürfte in diesem Jahr 2,4 % erreichen und dann im Jahr 2025 auf 2,1 % sinken. Letztes Jahr lag die Inflation bei 5,9 %, was den privaten Konsum beeinträchtigte.

Bei sinkender Inflation ist davon auszugehen, dass es im Laufe des Jahres zu ersten Zinssenkungen der EZB kommen wird, die zu verbesserten Finanzierungsbedingungen, beispielsweise im Bausektor, führen werden.

Siehe auch  Wirtschaftsteam ermahnt Investoren in Frankfurt, Deutschland: „Think Growth, Think Philippines“

(Berichterstattung von Holger Hansen, Text von Maria Martinez, Redaktion von Kirsty Knoll, Madeleine Chambers und Nick Macfie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert