Fr. Mrz 5th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Explosion in Nashville: Die Polizei erhielt 2019 eine Benachrichtigung über Bombenanschläge

2 min read

Letztes Jahr erhielt die Polizei Hinweise auf eine mögliche Bedrohung durch den möglichen Bomber aus Nashville. Die damalige Freundin des Mannes teilte den Beamten am 21. August 2019 mit, dass sie Bomben auf seinem Wohnwagen baue. Das geht raus ein Polizeibericht.

Die Polizei veröffentlichte das Dokument am Mittwoch, nachdem mehrere Medien es gemeldet hatten.

Nach Angaben der Polizei besuchten Beamte die Frau, weil sie ihrem Anwalt mit Selbstmord gedroht hatte. Nachdem die Frau gewarnt hatte, dass ihr Freund Bomben baut, brachte die Polizei sie zum Haus des Verdächtigen. Er öffnete die Tür jedoch nicht. Der Polizeibericht zeigt, dass die Beamten den Wohnwagen im Garten des Mannes entdeckten, aber nicht hineinschauen konnten, weil er eingezäunt war. Auf dem Grundstück wurden auch mehrere Überwachungskameras installiert.

Polizei: Keine Beweise für Verbrechen zu irgendeinem Zeitpunkt

Die Behörde sagte, es gebe zu keinem Zeitpunkt Hinweise auf ein Verbrechen, so dass keine Maßnahmen ergriffen wurden. Nach der Operation wurden Informationen über den Verdächtigen an das FBI gesendet, aber es gab nichts gegen Warner.

Am Wochenende hieß es, der 63-Jährige sei der Polizei nicht als Verdächtiger bekannt.

Am Weihnachtstag sprengte der Mann seinen Wohnwagen in der Innenstadt von Nashville und wurde dabei getötet. Die Explosion verursachte erhebliche Sachschäden und verletzte mehrere Menschen.

Als ob es vor der Explosion keine 15 Minuten gegeben hätte Karawanenwarnung Nach Angaben der Ermittler hätte es bei den Nachbarn einige Opfer gegeben. Das Motiv der Tat ist noch unklar.

Symbol: Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.