Do. Apr 22nd, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Formel-1-Simulator von Cranfield: So viel kostet der beste “Gaming-Stuhl”

2 min read

Modulare Plattform

Lesezeit: 1 Minute

Auf der Suche nach dem besten Formel-1-Simulator? Realistischer geht es sicher nicht als mit dem “Gaming Chair” von Cranfield. Der Preis entspricht dem eines echten Sportwagens.

Der Formel-1-Simulator von Cranfield soll ein realistisches Renngefühl vermitteln. (Quelle: Hersteller)

Sogar er kann das tun Acer Gaming-Thron Packen Sie ein: Sie können dem Fahren eines echten Rennwagens nicht näher kommen als mit dem Formel-1-Simulator von Cranfield. Das Zentrum aller Gaming-Zimmer kostet ein halbes Vermögen, aber das könnte für einige Rennsportfans oder junge Fahrer gut angelegt sein.

Cranfield Formel 1-Simulator

Bild 1/5

Jeder, der im Formel-1-Simulator der britischen Marke Cranfield Platz nimmt, hat es … (Quelle: Hersteller)

Sie nehmen Platz in einem originalgetreuen Chassis eines Formel-1-Rennwagens. Alle Schalter und Hebel, einschließlich der am Lenkradbefinden sich genau dort, wo Profis wie Sebastian Vettel oder Kimi Räikkönen sie auch finden.

Cranfield ist Zulieferer und Ausstatter für Formel-1-Teams und verspricht ein äußerst realistisches Fahrerlebnis. Zum Beispiel sollte der Fahrer in der Lage sein, genau zu erkennen, wann die Reifen ihre Griffgrenze erreichen und das Heck kurz vor dem Abbruch steht. Die Simulationssoftware basiert auf mit Laser gescannten Rennstrecken. Aber auch bei aktuellen Rennspielen wie Projektautos Der Simulator arbeitet zusammen.

Acer Predator Thronos im Video

Der Simulator ist modular aufgebaut und Funktionen können bei Bedarf Stück für Stück hinzugefügt werden. Die Grundausstattung umfasst immer:

  • VR-Headset mit simuliertem 55-Zoll-HD-Bildschirm
  • Voll einstellbare Pedale
  • Eingebauter Hochleistungs-Gaming-PC
  • Rennspiel Rennausstattung

Für die Grundkonfiguration müssen Sie bereits Die Preise beginnen bei rund 28.400 Euro Berechnung. Wenn Sie sich jedoch für den Formel-1-Simulator von Cranfield interessieren, werden Sie sicherlich nicht bei der Grundausstattung stehen bleiben. Nachfolgend sind weitere Konfigurationsoptionen aufgeführt.

  • Rundum dreifache HD-Bildschirme
  • Rennlenkrad mit LCD-Bildschirm
  • D-BOX (geneigte, variable Basisplattform)
  • Gierplattform (simuliert das Brechen des Hecks)
  • Hydraulische Bremspedale

Ein solcher voll ausgestatteter Simulator kostet umgerechnet 144.000 Euro vom britischen Hersteller Cranfield. Ein stolzer Preis. Aber einen echten Formel-1-Rennfahrer nach der ersten Schikane in die Kiesfalle zu schieben, sollte das Konto noch mehr belasten. Aber was wir vermissen ist die Simulation des Luftstroms.

Schlüsselwörter für den Artikel

Spielen und Wagen

READ  Lombardei-Tour: Radsport-Supertalent Evenepoel fällt die Brücke hinunter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.