So. Apr 11th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

In Ägypten entdeckte antike christliche Denkmäler offenbaren “die Natur des Klosterlebens” Archäologie

2 min read

Das ägyptische Ministerium für Altertümer sagte, dass ein französisch-norwegisches archäologisches Team neue christliche Ruinen in der westlichen Wüste Ägyptens entdeckt habe, die im 5. Jahrhundert n. Chr. Das Klosterleben in der Region enthüllten.

In einer Erklärung heißt es, dass die französisch-norwegische Mission während ihrer dritten Erkundungskampagne den Al-Ajouz-Palast in der Bahariya-Oase entdeckt habe, mehrere Gebäude aus Basalt und andere in den Fels gehauen, einige davon aus Lehmziegeln. beim. Samstag.

Osama Talaat, Leiter der Abteilung für islamische, koptische und jüdische Altertümer im Ministerium, sagte, dass der Komplex aus “sechs Abschnitten besteht, die die Ruinen von drei Kirchen und Mönchszellen enthalten”, deren Wände Zeichnungen und Symbole mit koptischen Konnotationen tragen.

Missionschef Victor Gica sagte, dass “19 in den Felsen gehauene Gebäude und Kirchen” im Jahr 2020 entdeckt wurden.

Gika sagte, die Kirchenmauern seien mit “religiösen Inschriften” und Bibelstellen auf Griechisch geschmückt, was “die Natur des Klosterlebens in der Region” enthüllte.

Er fügte hinzu, dass dies die Anwesenheit von Mönchen seit dem 5. Jahrhundert n. Chr. Deutlich zeigt.

Der abgelegene Ort in der Wüste südwestlich der Hauptstadt Kairo war vom vierten bis zum achten Jahrhundert besetzt, und laut dem französischen Institut für Orientalismus erreichte die Aktivität wahrscheinlich im fünften und sechsten Jahrhundert ihren Höhepunkt. ArchäologieVerantwortlich für die Aufgabe.

Kairo hat in den letzten Monaten mehrere wichtige neue archäologische Entdeckungen angekündigt, um den Tourismus anzukurbeln, einen Sektor, der mehrere Schläge erlitten hat – vom Aufstand von 2011 bis zur Coronavirus-Pandemie.

READ  Der Maori-Abgeordnete Roeri Waititi wurde aus dem neuseeländischen Parlament ausgeschlossen, weil er sich geweigert hatte, die Krawatte zu tragen Weltnachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.