Mo. Mrz 8th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Iran Nuclear Non-Compliance Agreement, Großbritannien, Frankreich und Deutschland warnt | Nachrichten | DW

2 min read

In der Hoffnung, das Atomabkommen mit dem Iran, Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich wiederzubeleben, besteht die Gefahr, dass der Iran gegen die 2015 eingegangenen Verpflichtungen verstößt.

Und eine Agentur der Vereinten Nationen bestätigte zuvor, dass der Iran gegen das Abkommen zur Herstellung von Uranmetall verstößt. Die drei europäischen Mächte wollen, dass der Iran und die Vereinigten Staaten an neuen Gesprächen über den Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan (JCPOA) teilnehmen.

“Durch die zunehmende Nichteinhaltung untergräbt der Iran die Möglichkeit, die Diplomatie zu erneuern, um die Ziele der JCPOA vollständig zu erreichen”, heißt es in einer gemeinsamen Botschaft.

Das deutsche Außenministerium sagte auf Twitter, dass die drei Länder der Ansicht sind, dass der Iran “keine verlässliche zivilrechtliche Rechtfertigung” für die Herstellung von Uranmetall hat.

Der Iran sagte kürzlich, die Europäische Union könne ihren Streit mit den Vereinigten Staaten über das Abkommen vermitteln.

Strafen aufheben oder cCompliance: Was kommt zuerst?

Die Vereinigten Staaten und der Iran haben ihr Interesse an einer Wiederbelebung der JCPOA bekundet, nachdem Joe Biden im Januar sein Amt im Weißen Haus angetreten hat. Die beiden Länder streiten sich jedoch um die Voraussetzungen, die es ihnen ermöglichen, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Der Iran fordert die Vereinigten Staaten auf, die gegen Teheran verhängten Sanktionen aufzuheben. Washington möchte jedoch, dass der Iran sich zunächst an das Abkommen hält, was bedeutet, dass seine Uranproduktion auf das vereinbarte Maximum von 3,67% reduziert wird.

Am Donnerstag sagte der iranische Außenminister Javad Zarif auf Twitter, dass es die Vereinigten Staaten sind, die sich aus dem Abkommen zurückziehen und daher zuerst zurückkommen müssen.

Teheran hat seine Verpflichtungen aus dem Abkommen nicht mehr erfüllt, nachdem sich der frühere US-Präsident Donald Trump 2018 aus dem gemeinsamen umfassenden Aktionsplan zurückgezogen hatte.

fb / dj (AFP, dpa, Reuters)

READ  Klöckner möchte Hunden auf Rezept ausreichend Bewegung garantieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.