Sa. Mai 8th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Jan Marsalek und der Staatsstreich des Jahrhunderts

2 min read
Jan Marsalek

Wir suchen den ehemaligen COO von Wirecard.

(Foto: Wirecard)

München Betrug bei insolventen Zahlungsdienstleistern Karte es ist anscheinend sogar größer als erwartet. Bisher wurde davon ausgegangen, dass in der Bilanz 1,9 Milliarden Euro fehlten. Untersuchungen zeigen nun: Die Existenz von weiteren 800 Millionen Euro Vertrauen ist umstritten.

Die zentrale Figur ist das ehemalige Vorstandsmitglied Jan Marsalek. Zu allen Themen gesellte sich der Manager, der sich seitdem versteckt hat. Aber Marsalek handelte nicht alleine. Sein mutmaßliches Betrugsnetzwerk erstreckt sich über die ganze Welt mit Hotspots in Asien und im Nahen Osten.

Das Handelsblatt sprach mit Mitarbeitern und ehemaligen Mitarbeitern, bewertete interne Dokumente, untersuchte den E-Mail-Verkehr und Chat-Protokolle. Alles zeigt, dass die Münchner Staatsanwaltschaft in ihrer Annahme richtig ist: Bei Wirecard war eine Bande im Einsatz.

Gegen mindestens 13 Personen aus der Marsalek-Umgebung laufen Ermittlungen. Diese Zeitung enthält eine Liste von 24 Unternehmen, die mit Marsalek verbunden waren und von Wirecard Darlehen in Höhe von über 125 Millionen Euro erhalten hatten. “Die Geldwäscheabteilung hat sich oft beschwert”, berichtet ein Mitarbeiter. “Sie fragten, wo ist die Rechnung, wo ist der Vertrag? Aber Jan hat immer gesagt: Ich werde es später liefern. “Du zahlst es jetzt aus, sonst gibt es Konsequenzen.”

Machen Sie sich bereit für Tag X.

Es besteht kein Zweifel, dass Jan Marsalek wusste, welche Konsequenzen sein Verhalten als Mitglied des Wirecard Management Board eines Tages haben würde. Er pflegte intensive Kontakte zu ausländischen Geheimdiensten. Er hat einen gefälschten Pass bekommen. Wirecard-Mitarbeiter waren jahrelang daran gewöhnt, dass Marsalek einfach verschwand. Tagelang, manchmal wochenlang wusste niemand, wo der Chef war. Ein langjähriger Geschäftsfreund berichtet, dass er seine Zeit auch genutzt hat, um weltweit Geld zu sammeln. Manchmal soll Marsalek eine Million Euro bei einem Treuhänder hinterlegt haben, manchmal sechs Millionen.

Lies jetzt

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und jeden anderen Artikel auf

Web und in unserer Anwendung für 4 Wochen kostenlos.

Behalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.