Mi. Sep 22nd, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Neue Hinweise auf Benzinmanipulation bei Porsche

2 min read

Hat Porsche betrogen, um seine Emissionswerte zu verbessern? Laut einem Medienbericht soll der Sportwagenhersteller die Testwagen mit dem sogenannten Gear Hoax umgerüstet haben, um den CO2-Ausstoß des Autos zu reduzieren.

Der Abgasskandal beim Sportwagenhersteller verschärft sich Porsche Laut einem Bericht Verweise auf Manipulationen auch mit benzinfahrzeugen. Interne Untersuchungen bestätigten den Verdacht, dass die Benzinfahrzeuge während der Tests zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen verleitet worden waren, berichtete das Business Insider-Magazin.

Daher bestätigten die Mitarbeiter gegenüber der internen Überprüfungsabteilung, dass Porsche beim Getriebe von Testfahrzeugen spezielle Getriebe verwendet hatte – anders als in der Serienproduktion. Dies kann zu einem niedrigeren Entladungstest geführt haben Kraftstoffverbrauch Als er schließlich auf die Straße gefahren wurde, hieß es.

Porsche spricht über Themen aus der Vergangenheit

Ein Porsche-Sprecher sagte am Mittwoch: “Die aktuelle Konstellation kann individuell eingetreten sein. Nach den vorliegenden Informationen liegen die Fakten jedoch weit in der Vergangenheit.”

Interne Untersuchungen ergaben die Hardware- und Softwarekomponenten, die beim Drucken der Messungen verwendet wurden. “In Einzelfällen kann es sogar zu Abweichungen vom Status der Serie kommen.” Sie haben Ihre Ergebnisse an die zuständigen Behörden weitergeleitet.

Der Sprecher sagte, die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen und es könnten noch keine endgültigen Informationen gegeben werden. Es geht nur um Fahrzeuge, die vor einigen Jahren entwickelt wurden. “Es gibt keine Hinweise darauf, dass Fahrzeuge in der Produktion betroffen sind.”

Siehe auch  UA EMBA-Professoren bringen jahrelange Erfahrung mit – jetzt bewerben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.