Mi. Sep 29th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Nord Stream 2: Deutschland hat zugestimmt, die Arbeiten an der Gaspipeline fortzusetzen

2 min read

Die Nord Stream 2-Gaspipeline ist einen Schritt näher, nachdem Deutschland im Mai eine mögliche Verlängerung um zwei Kilometer beschlossen hat.

Umweltschutzgruppen haben sich beschwert, dass die Pipeline Vogelarten in der Region bedrohen wird, und mehrere Klagen gegen das umstrittene Projekt eingereicht.

Das Bundesamt für See- und Hydrographie (BSH) in Hamburg erteilte jedoch eine Genehmigung für eine “sichere Fortsetzung” der Arbeiten.

Die nach Mai geplanten zwei Kilometer der Pipeline werden in der Deutschen Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) auf dem Meeresboden verlegt.

Gruppen wie der Deutsche Bund für Naturschutz und Biodiversität (NABU) haben den Fall im Januar vor Gericht gebracht, unter Berufung auf entspannende Vögel in der deutschen Ostsee und die Einstellung des Baus.

Aber BSH sagte, dass sie die Erlaubnis unmittelbar nach “sorgfältiger Abwägung aller Interessen” erteilten.

beim AussageSobald die Arbeiten wieder aufgenommen werden, wird die Pipeline keine wesentlichen Auswirkungen auf den Naturschutz haben, sagte die Agentur.

“Angesichts des Endes der Ruhezeit … und der ozeanischen Lage dieses kurzen Abschnitts werden keine signifikanten negativen Auswirkungen auf die geschützten Vogelarten und die Schutzziele des Vogelschutzgebiets in der Pommerschen Bucht erwartet”, sagte BSH-Präsident Dr. Karen. Kaman Klippstein.

Umweltaktivisten gaben bekannt, dass sie gegen die Entscheidung beim Hamburger Verwaltungsgericht Berufung einlegen werden.

Sasha Müller-Kreiner, Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Umwelthilfe, sagte, die Entscheidung verstoße gegen “allen gesunden Menschenverstand in der Klimapolitik”.

Nord Stream 2 wird noch in dänischen Gewässern gebaut, und die Arbeiten stehen kurz vor dem Abschluss.

Die umstrittene Erdgasleitung von Russland über die Ostsee nach Deutschland ist seit Jahren ein wichtiger Knackpunkt in den deutsch-amerikanischen Beziehungen.

Siehe auch  JETZT DFB-Pokal-Unentschieden im Live-Ticker: Schwieriges Los für BVB - FC Bayern kann sich freuen

US-Außenminister Anthony Blinken sagte gegenüber Euronews, das Projekt sei eine “schlechte Idee” und ein schlechtes Geschäft für Europa.

“Es untergräbt die Grundprinzipien der Europäischen Union in Bezug auf Energiesicherheit und Energieunabhängigkeit und ist eine Herausforderung für die Ukraine, Polen und andere Länder, die uns wichtig sind”, sagte Blinken.

Nach der Vergiftung des Kremlkritikers Alexei Navalny forderten die Abgeordneten auch eine sofortige Einstellung des zu 95% abgeschlossenen Infrastrukturprojekts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.