Mi. Dez 8th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Österreich wird vollständig gesperrt, da sich Covid-19 weiter ausbreitet

3 min read

Tage nach der Verhängung einer Sperrung für Ungeimpfte kündigte Österreich ab Montag (Ortszeit) eine vollständige nationale Covid-19-Sperre an.

Österreich wird am Montag angesichts eines Anstiegs der Covid-19-Fälle vollständig gesperrt.
Foto: Frankreich Presseagentur

Bundeskanzler Alexander Schallenberg sagte, es werde maximal 20 Tage dauern und es werde ab dem 1. Februar 2022 eine gesetzliche Impfpflicht geben.

Es reagierte auf Rekordfallzahlen und eine der niedrigsten Impfraten in Westeuropa.

Viele andere europäische Länder verhängen Beschränkungen, wenn die Fälle zunehmen.

„Wir wollen keine fünfte Welle“, sagte Schallenberg nach einem Treffen mit den Landeshauptleuten der neun österreichischen Bundesländer in einem westlichen Kurort.

Zu lange, so die Kanzlerin, sei man sich einig gewesen, Impfpflichten zu vermeiden.

Viele Menschen seien jedoch angestiftet worden, keine Impfung zu erhalten, wegen „der Fülle an politischen Kräften, Gegnern fadenscheiniger Impfungen und gefälschter Nachrichten“. Die Maßnahmen sind noch nicht abgeschlossen.

Die neuesten Zahlen zeigen, dass die Infektionsrate in der vergangenen Woche auf 1.049,9 Fälle pro 100.000 Menschen gestiegen ist, und Gesundheitsminister Wolfgang Mochstein sagte, die Verhängung der Schließung sei ein „letzter Ausweg“. In den letzten 24 Stunden wurden 15.809 Fälle bei einer Bevölkerung von weniger als neun Millionen gemeldet.

Im Rahmen der Maßnahmen müssen Österreicher von zu Hause aus arbeiten, nicht unbedingt notwendige Geschäfte werden geschlossen und Schulen bleiben für Kinder geöffnet, die von Angesicht zu Angesicht lernen müssen. Es läuft bis zum 12. Dezember, wird aber nach 10 Tagen neu bewertet.

Ein Demonstrant hält ein Schild mit der Aufschrift

Ein Protest gegen die Impfung vor dem Ballhausplatz in Wien, Österreich, letzte Woche.
Foto: Frankreich Presseagentur

Siehe auch  Anthony Joshua beginnt Rückkampf mit Oleksandr Usyk, bestätigt Promoter Eddie Hearn | Boxnachrichten

Im benachbarten Deutschland gab es in dieser Woche mehrere Tage Rekordinfektionen, Gesundheitsminister Jens Spahn sprach von einem „nationalen Notstand, der eine gemeinsame nationale Anstrengung erfordert“.

Die deutschen Staats- und Regierungschefs haben bereits zugestimmt, in Gebieten mit hohen Krankenhauseinweisungen Beschränkungen für nicht geimpfte Personen aufzuerlegen. Das Parlament hat die Forderungen der Menschen unterstützt, ihre Covid-Einreisegenehmigungen in Bussen, Zügen und an Arbeitsplätzen vorzuzeigen.

Aber jetzt geht Ministerpräsident Markus Söder in Bayern, das an Österreich grenzt, weiter und verkündet eine „virtuelle Abschaltung von Nicht-Impfern“. Kneipen und Clubs bleiben für drei Wochen geschlossen und alle Weihnachtsmärkte sind abgesagt. Bei wöchentlichen Inzidenzraten über 1.000 pro 100.000 Einwohner werden auch Restaurants, Hotels, Sport und Kultur geschlossen.

Der slowakische Ministerpräsident Eduard Heger hat bereits angekündigt, dass am Montag ein „Lockdown für Nicht-Impfer“ beginnt, auch die tschechische Regierung schränkt den Zugang zu einer Vielzahl von Diensten ein. Die Niederlande haben Ende letzter Woche eine teilweise Sperrung eingeführt.

Offizielle Zahlen zeigen, dass in Großbritannien – wo es derzeit keinen Lockdown gibt, obwohl in einigen Teilen des Landes Masken vorgeschrieben sind – die Infektionsrate pro 100.000 Fälle bei 395,4 liegt.

Österreich ist der erste vollständige Lockdown, der diesen Winter von einem EU-Mitgliedstaat verhängt wurde.

Der Europa-Regionaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, Hans Kluge, hat vor einem harten Winter gewarnt. Er machte eine unzureichende Durchimpfung sowie „die Lockerung der Präventivmaßnahmen und die Verbreitung des besser übertragbaren Delta-Typs“ verantwortlich.

Russland meldete am Freitag den dritten Tag in Folge einen Rekord von 1.254 Todesfällen durch Covid-19 in den letzten 24 Stunden.

Ungarn hat die höchste Infektionsrate verzeichnet – mit 11.289 Neuerkrankungen bei 10 Millionen Einwohnern. Ein dritter Auffrischungsbiss wird ab Samstag für Gesundheitspersonal vorgeschrieben, zusammen mit Masken in den meisten geschlossenen Räumen.

Siehe auch  Ed Woodward: Das Haus des Executive Vice President von Manchester United wurde von maskierten Demonstranten angegriffen Fußballnachrichten

Auch in Belgien traten am Samstag strengere Beschränkungen in Kraft, die vier Tage die Woche Heimarbeit erfordern.

BBC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.