Oktober 4, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Porsche und Audi weisen große Gerüchte zurück

1 min read

Audi und Porsche weisen einen Bericht über die Entscheidung zum Einstieg in die Formel 1 zurück. Der Hersteller VAG (Volkswagen Audi Konzern) hat einen Artikel in der deutschen Presse dementiert, dass er sich bereits für einen Einstieg in die Formel 1 entschieden habe.

„Wir kommentieren keine Gerüchte“ Das teilte ein Audi-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur am Freitag auf Nachfrage mit. Ein Porsche-Sprecher sagte: „Wir begrüßen die Entscheidungen der FIA zum künftigen Reglement der Formel 1 ab 2026. Weitere Details zum möglichen Einstieg von Porsche in die Formel 1 werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.“ In einer nicht funktionierenden Anweisung.

Nach Informationen von RTL/ntv steht der Einstieg in die Formel 1 von Audi und Porsche bereits fest. Dem Bericht zufolge wird die Königsklasse des Motorsports ab 2026 zwei bemerkenswerte Newcomer begrüßen. Eine Quelle wurde vom deutschen Medienriesen nicht identifiziert.

Der Fia World Motor Sport Council hat am Dienstag ein neues Motorenreglement verabschiedet, das ab 2026 gelten soll. Dieses wird von den Volkswagen-Tochtergesellschaften Audi und Porsche als Voraussetzung für einen möglichen Einstieg in die Formel 1 genannt.

Gerüchte über einen künftigen Start der Hersteller gibt es schon länger. Nach der Formel-1-Sommerpause werden die Rennen Ende August in Spa wieder aufgenommen, und es besteht kein Zweifel, dass das Thema auf der Rennstrecke wieder geflüstert wird.

Mehr Formel 1: Vettel in Schwierigkeiten

Siehe auch  Tyson Fury reagiert auf Mahmoud Shar, nachdem er den deutschen Schwergewichtler hinzugezogen hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.