Mi. Okt 21st, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

RKI meldet 4122 Neuinfektionen in Deutschland

2 min read

N.Nach einem Rückgang der Zahlen am Sonntag und Montag meldeten die deutschen Gesundheitsbehörden nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) innerhalb eines Tages am Dienstagmorgen mehr als 4.000 neue Kroneninfektionen. Laut RKI sind es 4122.

Am Donnerstag hatte die Zahl der Neuinfektionen erstmals seit April um 4058 die Marke von 4000 überschritten. Am Samstag gab es 4721 neu entdeckte Fälle.

Deutlich mehr Fälle als vor einer Woche

Am Montag wurden innerhalb eines Tages 2467 neue Koronarinfektionen gemeldet. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die am Sonntag und Montag aufgezeichneten Zahlen normalerweise niedriger sind, auch weil nicht alle Gesundheitsbehörden am Wochenende RKI-Daten weitergeben. Am Dienstag vor einer Woche gab es 2.639 Fälle.

Laut RKI sind in Deutschland seit Ausbruch der Corona-Krise mindestens 329.453 Menschen nachweislich mit dem Sars-CoV-2-Virus infiziert. Daher betrug die Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion 9634. Dies waren 13 mehr als am Tag zuvor. Nach Schätzungen von RKI wurden rund 279.300 geborgen.

R-Wert fast 1,3

Die Anzahl der Reproduktionen, kurz R-Wert, betrug laut Managementbericht am Montag (Vortag: 1,40) 1,29. Dies bedeutet, dass eine infizierte Person im Durchschnitt nur weniger als 1,3 andere Personen infiziert. Der R-Wert beschreibt den Infektionsgrad vor ungefähr anderthalb Wochen.

Darüber hinaus bietet das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes 7-Tage-R an. Der Wert ist mit einem längeren Zeitraum verbunden und unterliegt daher weniger täglichen Schwankungen. Nach Schätzungen von RKI betrug dieser Wert nach Angaben am Montag 1,25 (Vortag: 1,37). Es zeigt den Infektionsprozess vor 8 bis 16 Tagen.

READ  Tod droht, keine Genesung: US-Experten fordern eine sechswöchige Sperrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.