Mo. Aug 2nd, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Smartphones revolutionieren Online-Entertainment

4 min read

Unsere Realität wird immer schnelllebiger, junge wie auch ältere Menschen sind ständig „on the go“, und Informationen wie auch Unterhaltungsmöglichkeiten soll deshalb immer und überall zugreifbar sein. Smartphones steuern dabei sämtliche Lebensbereiche – seien es soziale Kontakte und Chats, Online-Banking, Routenplaner und mehr. Sie sind gleichzeitig Kamera, Music-Player und natürlich auch Unterhaltungsmedium Nummer 1. Für die meisten Menschen gehört ein mobiles Gerät einfach zum alltäglichen Leben. Die Hersteller werden der Nachfrage gerecht und produzieren Smartphones mit immer mehr Speicher, besser auflösenden Bildern, größeren Display, stärkeren Akkus und flüssigeren Bildwiederholungsraten – so dass die neuen Handys langsam sogar Konsolen und Computer in Sachen Gaming ablösen.

Ganze 95 Prozent der 14- bis 49-Jährigen können sich ein Leben ohne Smartphone gar nicht mehr vorstellen, so Statistiken aus dem vergangenen Jahr. Eine repräsentative Umfrage ergab zudem, dass 73 Prozent eher auf ein Auto als auf ihr mobiles Gerät verzichten würden, und gerade im vergangenen Jahr, als die Bevölkerung sich sozial isoliert und in erster Linie daheim aufhielt, waren sich 82 Prozent der Befragten sicher, dass ihnen das Smartphone dabei half leichter mit der Situation zurechtzukommen.

Ein Grund ist sicherlich darin zu finden, dass Smartphones es ermöglichen, immer und jeder Zeit auf Informationen zuzugreifen, sich auf sozialen Plattformen mit anderen auszutauschen und Kontakte zu pflegen, wie auch kurzweilige Unterhaltung zu finden. In der Beliebtheit der Deutschen rangieren sie in Sachen Gaming mittlerweile vor Computer und Konsolen, und das bereits seit 2018 und obwohl die Bildschirme wesentlich kleiner sind, und auch die Steuerungsmöglichkeiten weniger flexibel sind als mit einem Joystick, einer Tastatur oder einem Controller. Flexibilität und Ortsunabhängigkeit werden ganz offensichtlich als wichtiger gewertet.

READ  Athen versucht, das Schweigen des deutschen Außenministers über die Bedrohungen der Türkei zu erklären - EURACTIV.com

Die Entwickler von Games haben dies erkannt und ihr Angebot auf den mobilen Markt ausgeweitet – beliebte Konsolenspiele wie Minecraft, Fortnite oder Call Of Duty gibt es auch als mobile App. Geschicklichkeitsspiele wie CandyCrush oder Abenteuerspiele wie Pokémon Go wurden in erster Linie für Smartphones entwickelt. Rapide wächst auch der Bereich mobiles Glückspiel, vor allem, weil in den mobilen Apps mehr Geschwindigkeit und Flexibilität geboten ist. Im Bereich Sportwetten beispielsweise sind derzeit vor allem Live Wetten gefragt, bei denen der Zocker auf bestimmte Ereignisse während eines Matches oder Turniers setzen kann. Bei Fußballereignissen kann beispielsweise getippt werden, welches Team das nächste Tor schießt, wie viele Tore, Ecken oder Freischüsse sich in der Restzeit des Spiels ereignen werden, und natürlich auch, wer gewinnt. Dabei kommt es in erster Linie auf Schnelligkeit und verlässliche Updates in Echtzeit an. Im Glückspiel hängt der Gewinn stark von der Quote ab, und die ganz sich in rasender Geschwindigkeit ändern – beispielsweise, wenn der beste Spieler eine rote Karte erhält, dein Team auf einmal die Offensive verliert oder es zu einem überraschenden Spielerwechsel kommt. Chance auf höhere Gewinne hat, wer anders tippt als die Mehrheit – und je schneller ein Zocker auf diese Ereignisse reagieren kann, umso höher mag seine Gewinnquote sein. Zudem ist keiner mehr an den Fernseher oder ein Laptop gebunden, um ein Spiel per Live-Ticker zu verfolgen, sondern kann bequem von jedem Ort mit W-LAN oder Netzwerkabdeckung aus wetten – sei es am Strand, im Biergarten oder auf dem Nachhauseweg in öffentlichen Verkehrsmitteln.

READ  Dwayne Johnson musste zur Arbeit gehen!: The Rock zieht sein eigenes Gartentor heraus! - Menschen

Nicht nur die Entwickler von Apps reagieren und bringen stets neue Games, Online-Casinos oder Wett-Plattformen auf den Markt, auch die Hersteller der Geräte selbst erkennen das gigantische Marktpotenzial. Wer sein Smartphone zum Gaming und Gambling nutzt, wünscht sich natürlich eine hervorragende Bildqualität wie auch den schnellen und flüssigen Wechsel der Bilder, im Fachjargon High Refresh Rate genannt. Je größer das Display, umso angenehmer ist das Spielerlebnis, und auch die Stärke des Akkus ist wichtig, denn wer will schon ständig das Gerät aufladen müssen. Je mehr Apps installiert werden und je größer deren Datenmengen sind, desto mehr Speicher braucht ein Smartphone. Die Performance eines Geräts wird gemeinhin bewertet nach dem Arbeitsspeicher (RAM), der Stäke des Prozessors (CPU/SoC) und des Grafikchips (GPU). Besonders Android-Geräte haben in Sachen Gaming die Nase vorn, denn wenngleich iPhones tolle Kameras und viele intelligente Funktionen besitzen, sind sie nicht in erster Linie aufs Spielen ausgerichtet.

Die Marken Samsung und Xiaomi gehören in Sachen Schnelligkeit zu den klaren Siegern, zu den bestbewerteten Geräten gehört aktuell das Xiaomi Mi 11 wie auch das Samsung Galaxy S21 Ultra 5G. Auch ASUS Rog 3 und 5, Huawei Mate 40 Pro, Opp Find X2 Pro und OnePlus 8Pro sind bei Gamern aufgrund ihrer Performance wie auch starken Akkuleistung und hohen Bildwiederholungsraten schwer beliebt.

Wichtig ist neben dem Smartphone und entsprechenden Apps natürlich auch das Netzwerk, und 5G-Technologie stößt mittlerweile nach vieler anfänglicher Kritik auf immer mehr Akzeptanz. Die größere Effizienz beim Datentransfer kommt in erster Linie dem Entertainment-Bereich zugute. Bei 4G gab es gerade bei schnellen Spielen wie in Online-Casinos oder bei Live-Wetten oftmals unangenehmer Verzögerungen, die in diesem Fall dem Zocker sogar Gewinne kosten konnten. Mit einer Datenübertragung von bis zu maximal 10 Gbit pro Sekunde sind solche Probleme ein Ding der Vergangenheit. Es ist zu erwarten, dass 5G begeisterten Gamern und Zockern mehr Entertainment bieten wird, App-Hersteller neue rasante Spiele und Unterhaltungsmöglichkeiten entwickeln werden, während die Hardware-Hersteller selbst neue Smartphones auf den Markt bringen, die speziell auf 5G ausgerichtet sind.

READ  Die Elvis-Statue kommt in eine deutsche Stadt, in der der König als Soldat lebte - nach Europa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.