Sa. Mai 15th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Teslas “Battery Day”: Das bedeuten die Ankündigungen von Elon Musk

4 min read

Was hatten sie? Tesla-Fans träumen nicht alles von diesem Tag. Nach Firmenchef Elon Musk Nachdem die Hauptversammlung mit “Battery Day” geleitet worden war, gingen Spekulationen wie ein Elektroauto mit voller Beschleunigung.

  • Es wurde eine revolutionäre Batterietechnologie diskutiert, bei der ein Batteriepack zwei Millionen Kilometer lang halten kann, bevor er nicht mehr verwendet werden kann. Die Autobatterien sind jedoch bereits rund 250.000 Kilometer lang.

  • Musk könnte ein komplett neues Auto vorstellen, das billiger als das Tesla Model 3 wäre. Das würde auch zur täglichen Lösung passen, da der teuerste Teil eines Elektroautos die Batterie ist. Wer die Fahrzeugpreise senken will, kann dies besonders effektiv mit der Batterie tun.

  • Oder vielleicht geht es darum, die Leistung der bekannten Batterien zu steigern. Viel ist denkbar: Reichweiten, die für eine Reise gut sind, gibt es bereits heute, aber Elektroautos können kaum mit dem vollen Tank eines Benzinmotors mithalten – und wenn ja, nur zu hohen Kosten und mit hohem Gewicht.

Aber es wurde nicht so revolutionär. Viele Aktionäre waren enttäuscht, der Tesla-Aktienkurs brach nach dem Ereignis zusammen. So ist es oft auf den Finanzmärkten, wo impulsive und hoffnungsvolle Geschäfte gemacht werden: Einige Kurse veranschaulichen eher die Qualität der Erwartungen als die Qualität der Unternehmen.

Derzeit gibt es kaum ein Unternehmen, das so stark ist wie Tesla. Der Anspruch des Automobilherstellers Kalifornien ist nichts weniger als die Welt zu retten. Elon Musk spielt viel mit den Erwartungen, die an ihn und Tesla gestellt werden. Dies ist ein Vorteil für die Finanzierung seiner massiven Expansion. Selbst wenn der Kurs kurz nach einem solchen Ereignis abbricht, gibt es genug Leute, die Geld für Musks Visionen bereitstellen.

READ  München: Seltsame Szenen in der Münchner Kultfabrik - BMW steckt auf einer Leiter

Harte Arbeit zwischen Inspirationsblitzen

Zwischen den Inspirationsblitzen ist viel harte Arbeit erforderlich, um Elektroautos für die Massen geeignet zu machen. Dies zeigte sich bereits damals bei den Problemen, die Tesla mit dem Produktionsstart des Modells 3 hatte. Es sollte an diesem Mittwoch wieder auftauchen, wenn es in Erkner um Berlin Die Bewohner des zukünftigen Tesla-Werks in Grünheide erläutern ihre Einwände gegen das Bauprojekt und Tesla-Vertreter müssen beispielsweise erläutern, wie die Wasserversorgung für ihre Produktion in den bereits chronisch feuergefährdeten Wäldern Brandenburgs funktionieren soll.

Es wurde aber auch bei Musks Präsentation zum “Battery Day” gezeigt. Denn was Freunden der (technischen) Revolution manchmal langwierig erschien, ist unter dem Strich ein beeindruckender Entwicklungsplan – und der schillernde Tesla-Chef scheint die Bemühungen des Levels nicht zu scheuen. “Es wird immer deutlicher, dass Musk ein Hersteller ist”, sagt Ferdinand Dudenhöffer, Ökonom und Leiter des Automobilforschungszentrums in Duisburg. “Er schöpft einen Großteil seiner Fortschritte aus neu entwickelten Maschinen. Das ist nicht so sexy wie eine Marsrakete.” , Aber es funktioniert.” Moschus, ein Maschinenmann.

Letztendlich lieferte Musk zwei der drei Knöpfe, über die zuvor spekuliert wurde, wenn auch in einer leichten Version. Im Vorfeld hatte er wahrscheinlich versucht, die Erwartungen ein wenig zu senken, indem er twitterte, dass alles, was er am “Battery Day” präsentierte, nicht vor 2022 in die Massenproduktion gehen würde.

  • Obwohl er kein neues Automodell vorgestellt hat, bietet er E-Autos zum Preis von 25.000 Dollar (rund 21.000 Euro) an. “Wir haben kein erschwingliches Auto”, sagte er. “Das werden wir in Zukunft haben.” Sicher, Musk hat es immer eilig, aber wann genau ist offen.

  • Um diesem Ziel näher zu kommen, skizzierte er, wie die nächste Generation von Batterien bei Tesla aussehen sollte: leistungsstärker und billiger in der Herstellung.

READ  Für Aldi, Lidl, Rewe und Co gelten jetzt neue Regeln: Dies wird sich beim Einkaufen in Zukunft ändern

Die Batterieblöcke werden aus größeren Batteriezellen als zuvor bestehen, was nach seinen Berechnungen 14 Prozent Kosten einsparen sollte. Die automatisierte Produktion sollte weitere 18 Prozent Einsparungen bringen. Schlüsselfaktoren im Herstellungsprozess werden neu gestaltet. Ein willkommener Nebeneffekt: Er kann dann auf Kobalt verzichten, ein teures Material, das unter unmenschlichen Bedingungen und mit Kinderarbeit abgebaut wird. Insgesamt will er die Kosten um 56 Prozent senken.

Natürlich kann derzeit niemand die Nummer überprüfen. Ob es zwei Prozentpunkte mehr oder weniger sind, ist laut Dudenhöffer nicht so wichtig: “Entscheidend ist, dass Tesla selbst die Batterien weiterentwickelt und damit genau die Batterien erhält, die das Unternehmen benötigt. Dies ist als langfristige Strategie vielversprechend . ” Zukünftig wird die Batterie bei Tesla auch eine wichtigere Rolle in der Körperstruktur spielen. “Traditionelle Autohersteller hingegen hängen einfach die Batterien anderer Leute in ihre Autos.” So könnte Tesla die deutsche Konkurrenz auf absehbare Zeit auf Distanz halten.

Werden die neuen Batterien später auch in Grünheide bei Berlin hergestellt? Das ist nicht unwahrscheinlich, aber die Produktion wird zunächst in Fremont, Kalifornien, beginnen. Die wichtigere Nachricht für Grünheide kam von woanders: Der zuständige Wasserverband Strausberg-Erkner hat den Entwicklungsantrag für das Werk genehmigt. Tesla hat seinen Wasserbedarf gesenkt, der Verband genehmigte höhere Einkaufsmengen.

Die Kritiker im Rathaus von Erkner werden am Mittwoch kaum beruhigt sein. Es gibt immer noch viel Überzeugungsarbeit, viel harte Arbeit.

Ikone: Der Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.