Do. Apr 15th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Thomasberger versengt neuen Nationalrekord für die 200 Fly

1 min read

Heidelberger Qualifikationswettbewerb (GER)

  • 3. April – 4. April
  • Vorrunde um 11 Uhr Ortszeit / Finale um 17 Uhr Ortszeit
  • OSP Rhein-Neckar-Schwimmbad
  • Zusätzliche Qualifikationsmöglichkeiten in Magdeburg, Dortmund und Berlin in diesem Monat
  • Startlisten / Ergebnisse

Obwohl dies nicht die einzige olympische Qualifikationsmöglichkeit für deutsche Schwimmer ist, ist diese zweitägige Begegnung in Heidelberg immer noch ein wichtiger Meilenstein, um sich einen Namen auf der Tokioter Liste zu machen.

Es nutzte die Renngelegenheit des 25-Jährigen David Thomasberger. Thomasberger hat gerade den schnellsten 200-Meter-Schmetterling seiner Karriere gebrochen und damit den deutschen Rekord gebrochen.

Thomasberger nahm an den Vorrunden des Tages in Heidelberg teil und stoppte die Uhr um 1: 55.51 Uhr. Korridor 4 landete nicht nur leicht und schlug den nächsten Konkurrenten um mehr als 6 Sekunden, sondern übertraf auch die bisherige deutsche Benchmark von 1: 55,76. Ramon Klins setzte 2018 die Marke, aber Thomasberger schaffte es, 0,15 des Rekords zu brechen und Deutschlands schnellster Mann aller Zeiten zu werden.

Thomasberger hat heute Morgen um 54.72 Uhr das Bad eröffnet, bevor er um 1: 00.79 Uhr nach Hause zurückkehrte. Damit fiel Thomasberger zum ersten Mal in seiner Karriere unter die Schwelle von 1:56 und übertraf damit seine bisherige persönliche Bestzeit von 1: 56,01 vom Bergen Swimming Festival 2019.

Weltweit macht ihn Tomasbergers neuer deutscher Rekord von 1: 55,51 zum fünftschnellsten Schwimmer der Welt in dieser Saison und muss noch das Finale erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.