Februar 24, 2024

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Tinubu empfängt am Sonntag die deutsche Bundeskanzlerin

2 min read
Tinubu empfängt am Sonntag die deutsche Bundeskanzlerin

Präsident Bola Tinubu wird voraussichtlich vom 29. bis 30. Oktober 2023 den deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz empfangen.

Dies ist der erste Besuch eines Regierungschefs in Nigeria seit der Amtseinführung der neuen Regierung am 29. Mai dieses Jahres.

Ziel des Besuchs sei es, die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und der Bundesrepublik Nigeria zu stärken, heißt es in einer Mitteilung.

Mit mehr als 60 Jahren diplomatischer Beziehungen pflegen Deutschland und Nigeria eine herzliche und langjährige Beziehung.

„Sie sind natürliche Partner, weil sie sowohl die stärkste Volkswirtschaft als auch das bevölkerungsreichste Land auf ihrem Kontinent sind“, heißt es in der Erklärung.

„Dieser Besuch soll die Wertschätzung Deutschlands für die langjährige starke Partnerschaft unterstreichen und die Bedeutung unterstreichen, die die deutsche Regierung der Rolle Nigerias in der Region und der Welt beimisst.

„Während seines Aufenthalts im Land wird Bundeskanzler Olaf Scholz in Abuja auch mit dem Vorsitzenden der ECOWAS-Kommission, Dr. Omar Aliu Turay, zusammentreffen.

„Anschließend wird er nach Lagos reisen, wo er die nigerianisch-deutsche Wirtschaftskonferenz eröffnen wird, die von der nigerianisch-deutschen Handelskammer organisiert wird.

„Während seines Aufenthalts in Lagos wird er mit Vertretern der nigerianischen Zivilgesellschaft sowie angehenden nigerianischen Unternehmern in Kontakt treten.

„Gemeinsam mit der Delegation wird Bundeskanzler Schulz an einer Stadtrundfahrt durch Lagos teilnehmen, um einen Einblick in die Herausforderungen und Chancen einer Megastadt wie Lagos zu gewinnen.

Bundeskanzler Schulz wird neben einer Kulturdelegation von einer Delegation hochrangiger deutscher Unternehmer, darunter CEOs einiger renommierter deutscher Unternehmen, begleitet.

„Denn der Besuch zielt auch darauf ab, die Beziehungen im Wirtschafts- und Kultursektor zu stärken und Investitionsmöglichkeiten in Nigeria zu erkunden“, heißt es in der Erklärung weiter.

Siehe auch  Füße als größtes Kapital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert