Mo. Jan 18th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Trump fordert, dass Nord Stream 2 gestoppt wird

2 min read

Der US-Präsident hat erneut seine Kritik am Bau der Gaspipeline geäußert. Während die USA versuchen, Deutschland vor Russland zu schützen, zahlt Berlin weiterhin Milliarden an Moskau. Donald Trump hat auch eine Erklärung dafür.

Nach der Vergiftung des russischen Regierungskritikers Alexey Navalny US-Präsident Donald Trump hat einen weiteren Stopp an der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 erforderlich. Die USA und die NATO schützen Deutschland vor Russland, während Berlin Moskau Milliarden zahlt, kritisierte Trump am Montag auf einer Pressekonferenz vor dem Weißen Haus. “Warum macht Deutschland ein Geschäft, indem es Russland Milliarden gibt, während wir Deutschland vor Russland schützen. Wie soll das funktionieren?” Sagte Trump – wiederholte seine bekannte Kritik an dem Projekt.

Auf die Frage eines Journalisten, ob Trump Aufrufe zur Einstellung des Pipeline-Projekts unterstützen würde, sagte er: “Sicher”. Er war einer der ersten, der danach gefragt hat. Trump spekulierte jedoch, dass Deutschland bei seiner Energieversorgung so stark von Russland abhängig sein könnte, dass ein Stopp nicht einmal möglich wäre. “Deutschland ist in Bezug auf Energie geschwächt, es werden alle Kraftwerke geschlossen”, sagte er.

Die Nord Stream 2-Pipeline wird durch die Ostsee gebaut und Erdgas von Russland nach Deutschland transportieren. Auch in Deutschland wird derzeit diskutiert, ob das Projekt als Reaktion auf die Vergiftung von Navalny gestoppt oder ausgesetzt werden soll. Die US-Regierung und Trumps Republikaner im Kongress sind seit langem gegen das Projekt und versuchen, Sanktionen gegen das Projekt zu verhängen.

Interessieren Sie sich für US-Politik? Der Washingtoner Korrespondent Fabian Reinbold schreibt einen Newsletter über seine Arbeit im Weißen Haus und seine Eindrücke aus den USA unter Donald Trump. Hier können Sie die “Post from Washington” kostenlos abonnieren, die dann einmal pro Woche direkt in Ihrer Mailbox landet.

Russischer Botschafter nach London gerufen

Die britische Regierung hat inzwischen den russischen Botschafter nach London gerufen. “Der Außenminister (Dominic Raab) hat klargestellt, dass es absolut inakzeptabel ist, dass eine verbotene chemische Waffe eingesetzt wurde und dass erneut Gewalt gegen eine führende russische Oppositionspartei angewendet wurde”, sagte ein Sprecher des Ministeriums. Es lag an Russland zu antworten. Russland muss eine “vollständige, transparente und strafrechtliche Untersuchung” der Vergiftung von Navalny durchführen.

READ  Wie man einen Schlüsseldienst am besten umgeht

Nawalny fiel am 20. August auf einem Flug in Russland ins Koma und wurde später auf Drängen seiner Familie in die Berliner Charité versetzt. Nach Untersuchungen durch ein spezielles Labor der deutschen Streitkräfte hatte die Bundesregierung angekündigt, dass zweifelsfrei nachgewiesen worden sei, dass Navalny mit dem militärischen Neurotoxin Novitschok vergiftet worden sei.

Russland bestreitet, in den Fall der Opposition verwickelt zu sein. Kreml-Sprecher Dmitri Peskov sprach am Montag erneut von “absurden Versuchen”, die russische Regierung damit zu verbinden. Nawalny deckte verschiedene Korruptionsskandale in seinem Heimatland auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.