Mai 23, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Über 80% von Glücksspielern zocken im Internet über das Smartphone

3 min read

Sportwetten und Casinospiele mit Echtgeldeinsätzen stehen in Deutschland trotz der neuen Regulierung hoch im Kurs. Doch während viele E-Commerce-Shops weiterhin alarmierend niedrige Verkaufszahlen bei mobilen Besuchern verzeichnen, ist das Smartphone im Glücksspielgeschäft angekommen.

Laut Berichten aus Großbritannien und Deutschland loggen sich teilweise über Zweidrittel der Spieler eines Anbieters mit ihrem Smartphone ein. Geld einzahlen, Wetten platzieren oder Spiele spielen, Ergebnisse beobachten und Gewinne auszahlen lassen – ein Laptop oder Tablet ist für diese Spieler keine Notwendigkeit mehr.

Warum ist das Smartphone bei Casinos und Buchmachern so beliebt?

So verwunderlich es auch sein mag, der Grund für die hohe Akzeptanz von Mobiltelefonen unter Spielern ist einfach erklärt. Online Casinos und Sportwettenanbieter haben die Zeichen der Zeit frühzeitig erkannt.

Anders als viele E-Commerce-Shops haben Glücksspielbetreiber frühzeitig ihr Angebot für den mobilen Nutzer optimiert. Sei es responsive Webseite, mobil-optimierte Casinospiele sowie voll-integrierte Zahlungsabwicklung, ebenfalls optimiert für das Mobiltelefon. Smartphonenutzer können mit ein paar Klicks den gesamten User Journey einfach und effektiv abschließen.

Eine große Rolle spielte dabei der englische Glücksspielmarkt, welcher als einer der ersten vollständig reguliert wurde. Um weiterhin profitabel zu bleiben, mussten Online Casinos quasi zu Smartphone Casinos werden, um Webseitenbesucher in einen potenziellen Echtgeldspieler zu verwandeln.

Login und Zahlungen bleiben verbesserungswürdig

Trotz der bislang guten Ausbeute bei Smartphone-Zockern; Online Casinos und Buchmacher können es sich nicht leisten sich auszuruhen, denn die Zeit steht nicht still.

Obwohl die allermeisten Glücksspielwebseiten responsiv sind, so gibt es dennoch Möglichkeiten zur Nachbesserung. Der Login-Prozess, zum Beispiel, besteht weiterhin aus der Username/Password-Kombination. Dort wird es Zeit modernere Möglichkeiten anzubieten, wie z.B. Magic Link und Face ID. Auch 2-Faktor-Authentisierung ist bislang bei den wenigstens Anbietern vorhanden, welches in der heutigen Zeit ein großes Sicherheitsrisiko darstellt. Das gilt insbesondere für Webseiten, bei denen Nutzer Echtgeldzahlungen abwickeln und sensitive Daten wie vollständiger Name, Adresse und Kontaktdaten hinterlassen.

Siehe auch  Die besten Casinos, wo sich gleichzeitig Spaß, aber auch Geld bekommen lässt.

Und auch bei den Zahlungsmöglichkeiten gibt es Nachholbedarf. Bei den meisten Seiten fehlt nach wie vor die Einzahlung über Google oder Apple Pay. In diesem Fall, das muss allerdings erwähnt werden, haben Glücksspielanbieter höhere Hürden zu überwinden, wie z.B. der Rückzug von Visa & Co. vom Online-Glücksspiel.

Was die Zukunft bereithält

Natürlich blicken Zocker und Smartphone-Enthusiasten auch in die Zukunft, und die heißt Virtual Reality (VR) und Metaverse. Nicht erst seit Mark Zuckerberg’s großer Ankündigung, Facebook in Meta umzubenennen und einen neuen Fokus zu legen – hier schön zusammengefasst von CNET – steht VR bei Experten und Spielern gleichermaßen hoch im Kurs.

Leider muss in diesem Bereich die Euphorie allerdings gebremst werden, denn die Idee, ein virtuelles Online Casino zu etablieren, schwirrt schon seit fast einem Jahrzehnt durch die Industrie. SlotsMillion war als erster Anbieter mit einem VR/3D Casino samt Oculus Rift am Markt, jedoch konnte sich das Produkt bislang bei Spielern nicht durchsetzen.

Die Hoffnung bleibt, dass Mark Zuckerberg und Meta mit weiteren Innovation in diesem Bereich den Grundstein für eine Akzeptanz von Virtual Reality am Massenmarkt setzen. Mit verbesserten VR-Brillen in Bezug auf Funktionalität, Design und Handling steht einem Durchbruch der Virtual Reality Casinos grundsätzlich nichts im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.