Do. Feb 25th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Wire Card-Skandal: Auditor Oversight – Apa Chief handelt während laufender Untersuchungen mit Wirecard-Aktien

2 min read

Der Chief Audit Officer Apas hat während der Untersuchung die Befugnis für ihn Karte-Skandal wird mit Aktien des Skandalunternehmens gehandelt. Er kaufte die Aktien am 28. April 2020 und verkaufte sie am 20. Mai erneut, teilte der Regierungschef am Freitagabend mit, so die Teilnehmer des Bundestags-Untersuchungsausschusses. Anfang Mai leitete die Aufsichtsbehörde ein förmliches professionelles Aufsichtsverfahren gegen Wirecard-Prüfer durch EY ein. Voruntersuchungen wurden im Voraus durchgeführt.

Am 28. April wurde der Wirecard-Börsenkurs nach der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft niedergeschlagen KPMG hatte in einem separaten Bericht ergeben, dass es keine Hinweise auf angebliche Kundenbeziehungen und Einnahmen des aufstrebenden Technologiekonzerns gibt. Laut Ausschussmitgliedern glaubte er an das Geschäftsmodell von Wirecard, sagte der Leiter der Behörde. Ob es an der Eröffnung eines förmlichen Verfahrens gegen EY lag, dass er die Aktien nach kurzer Zeit wieder verkaufte, blieb zunächst offen.

“Aus meiner Sicht kann er nicht im Amt bleiben”, kommentierte der FDP-Finanzpolitiker Florian Toncar die Aussage des Behördenchefs. Er kritisierte, dass es nicht genügend Compliance-Regeln für die Aufsicht des Abschlussprüfers gebe.

Apas wird im Fall Wirecard kritisiert, weil sie erst im Sommer 2020 ein förmliches Verfahren gegen EY eingeleitet hat, obwohl die Betrugsvorwürfe vor Monaten verstärkt wurden. Die Wirtschaftsprüfer von EY hatten die früheren Wirecard-Bilanzen der Dax Group jahrelang genehmigt. Inzwischen hat Wirecard Flugreservierungen von fast zwei Milliarden Euro zugelassen. Berichten zufolge hat die Gruppe seit 2015 fiktive Gewinne gemeldet.

Symbol: Spiegel

READ  Reform des Schlüsselindex: Nach einer möglichen DAX-Erweiterung: Dies sind potenzielle neue DAX-Mitglieder Botschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.