Sa. Feb 27th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Zum ersten Mal zeichnen Forscher Radiowellen auf, die anscheinend von Exoplaneten stammen – Panorama

2 min read

Das Signal zeigt das Vorhandensein eines Magnetfelds an

Paris (AFP) – Ein internationales Forscherteam hat zum ersten Mal Radiowellen entdeckt, die höchstwahrscheinlich aus dem Magnetfeld eines Exoplaneten stammen. Das Signal kommt vom Gasriesen Tau Bootis b im 50 Lichtjahre entfernten Doppelsternsystem Tau Bootis, schreiben die Autoren der in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlichten Studie. Er wurde von Lofar, einem großen europäischen Netzwerk von Radioteleskopen, gefangen genommen.

Schau dir das Bild an

Darstellung des Exoplaneten Tau Bootis b

© AFP

Exoplaneten sind Planeten außerhalb unseres Sonnensystems – dh extrasolare Himmelskörper, die einen Stern umkreisen. Der erste Exoplanet wurde vor 25 Jahren entdeckt – 51 Pegasus b, etwa 50 Lichtjahre entfernt. Seit dieser Entdeckung haben Astronomen über 4.000 andere Planeten identifiziert, die die ferne Sonne umkreisen.

Die Massen und Umlaufbahnen vieler Exoplaneten sind jetzt bekannt, aber bisher gab es keine Möglichkeit zu wissen, ob sie ein magnetisches Abschirmfeld haben oder nicht – wie Erde und Jupiter. Ein Magnetfeld ist einer von mehreren Faktoren, die das Leben auf einem Planeten begünstigen, erklärte der Astrophysiker Philippe Zarka vom Pariser Observatorium, einer der Hauptautoren der Studie. Ein weiteres Kriterium ist die Temperatur auf den Planeten, die laut Zarka in Tau bootis b zu hoch wäre.

Radiowellen sind schwer zu erkennen, da die Magnetfelder der Planeten normalerweise sehr schwach sind. Im Fall von Tau bootis b “besteht eine Wahrscheinlichkeit von 98 Prozent, dass das Signal zuverlässig ist”, erklärte Zarka. Es besteht auch die geringe Möglichkeit, dass das Signal nicht vom Exoplaneten kommt, sondern vom Stern, der sich um die Umlaufbahn befindet. Wenn die Entdeckung bestätigt wird, wäre dies ein weiterer Schritt zu einem besseren Verständnis der Exoplaneten, schreiben die Forscher.

READ  SafeVac 2.0: Nebenwirkungen nach der Impfung melden

Artikel vom 18. Dezember 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.