Sa. Dez 4th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Alle Erwachsenen erhalten ihre erste Dosis bis zum 31. Juli

4 min read

Die britische Regierung kündigte am Sonntag an, dass jeder Erwachsene im Land bis zum 31. Juli, mindestens einen Monat vor seinem vorherigen Ziel, seinen ersten Coronavirus-Impfstoff erhalten sollte, da sie sich darauf vorbereitet, einen „vorsichtigen“ Plan zur Erleichterung der Sperrung Großbritanniens auszuarbeiten.

Das vorherige Ziel war, dass alle Erwachsenen bis September eine Injektion erhalten. Das neue Ziel sieht außerdem vor, dass alle über 50-Jährigen und Personen mit einem zugrunde liegenden Gesundheitszustand ihren ersten Impfstoff mit zwei Dosen bis zum 15. April anstelle des vorherigen Datums am 1. Mai erhalten.

Die beiden britischen Impfstoffhersteller Pfizer und AstraZeneca hatten Versorgungsprobleme in Europa. Aber der britische Gesundheitsminister Matt Hancock sagte am Sonntag, dass „wir jetzt denken, wir haben die Vorräte“, um die Impfkampagne zu beschleunigen.

Der frühe Erfolg der Impfbemühungen in Großbritannien ist eine willkommene Nachricht für ein Land, in dem mehr als 120.000 Menschen an dem Coronavirus gestorben sind, der höchsten Zahl in Europa. Mehr als 17,5 Millionen Menschen – ein Drittel der Erwachsenen in Großbritannien – haben seit Beginn der Impfung am 8. Dezember eine einzige Injektion des Impfstoffs erhalten.

Großbritannien verzögert die Verabreichung der zweiten Impfstoffdosen bis 12 Wochen nach der ersten Woche anstelle von drei bis vier Wochen, um schnell mehr Menschen teilweise zu schützen. Dieser Ansatz wurde in einigen Ländern kritisiert – und von Pfizer, der keine Daten zur Unterstützung des Intervalls vorlegt -, wird jedoch von wissenschaftlichen Beratern der britischen Regierung unterstützt.

Die Nachricht von den neuen Impfzielen kam, als sich Premierminister Boris Johnson am Sonntag mit hochrangigen Ministern traf, um eine „Roadmap“ zu erstellen, um aus der nationalen Sperre herauszukommen. Details werden am Montag im Parlament bekannt gegeben.

Siehe auch  Italienische Fünf-Sterne-Gesetzgeber haben sich gegen den Verkauf von Leonardo-Einheiten an die deutsch-französische KNDS ausgesprochen

Angesichts eines dominanten Virustyps, von dem Wissenschaftler sagen, dass er übertragbarer und tödlicher ist als das ursprüngliche Virus, hat Großbritannien den größten Teil des Winters unter strengen Bedingungen verbracht. Bars, Restaurants, Fitnessstudios, Schulen, Friseursalons und alle nicht wesentlichen Geschäfte sind geschlossen. Geschichten von Lebensmittelgeschäften, Drogerien und Restaurants im Freien bleiben offen.

Die Regierung hat betont, dass die wirtschaftliche und soziale Wiedereröffnung langsam und vorsichtig sein wird und unnötige Einkäufe oder Geselligkeit im Freien nicht vor April wahrscheinlich sind. Viele Kinder werden ab dem 8. März zur Schule zurückkehren und die Bewohner von Pflegeheimen können am selben Tag einen Besucher empfangen.

Johnsons konservative Regierung wurde beschuldigt, das Land nach der ersten Sperrung im Frühjahr sehr schnell wieder geöffnet zu haben. Die Zahl der neu bestätigten Fälle, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle ging im Februar zurück, blieb jedoch hoch, und Johnson sagt, dass die wiedereröffnete Roadmap „Daten, nicht Daten“ folgen wird.

Er steht jedoch unter dem Druck einiger konservativer Gesetzgeber, die argumentieren, dass die Beschränkungen schnell aufgehoben werden sollten, um eine Wirtschaft wiederzubeleben, die im vergangenen Jahr durch drei Schließungen unter Druck geraten ist.

John Edmonds, Mitglied der wissenschaftlichen Beratergruppe der Regierung, sagte, dass britische Krankenhäuser immer noch fast 20.000 Coronavirus-Patienten behandelten, die Hälfte des Höchststandes im Januar, aber ungefähr den Höchststand des ersten Anstiegs im vergangenen Frühjahr.

Er sagte der BBC: „Wenn wir es jetzt sehr schnell lindern, werden wir eine weitere Zunahme von Krankenhausaufenthalten und Todesfällen bekommen.“

Edmonds sagte, dass aufgrund der neuen viralen Varianten, einschließlich einer in Südafrika identifizierten, die möglicherweise resistenter gegen aktuelle Impfstoffe ist, zusätzlicher Verdacht besteht.

Siehe auch  Cyclife Ditches 16 Deutsche Dampferzeuger: Abfall und Recycling

Hancock sagte Sky News, dass die Regierung einen „vorsichtigen, aber irreversiblen Ansatz“ verfolgen werde, um die Wirtschaft wieder zu öffnen.

Trotz des Erfolgs der schnelleren Impfkampagne in Europa wurde der britischen Regierung vorgeworfen, die Behinderten, die am stärksten vom Coronavirus bedroht sind, nicht geschützt zu haben.

Das Amt für nationale Statistik stellte fest, dass 60% der Menschen, die 2020 in England an Coronavirus starben, eine körperliche oder geistige Behinderung hatten. Viele Menschen mit Behinderungen, mit Ausnahme von Menschen mit „schweren oder schwerwiegenden“ Lernbehinderungen, wurden jedoch nicht in eine Prioritätsgruppe für Impfungen eingeordnet.

Der beliebte BBC-Radio-DJ Joe Wethi hat am Sonntag die Notlage ihrer 53-jährigen Schwester Frances mit einer Lernschwäche hervorgehoben. Während sie sagte, dass ihre Schwester sich während des Ausbruchs der Krankheit im Pflegeheim, dessen Bewohner nicht geimpft waren, mit dem Coronavirus infiziert hatte.

Während sie sagte, ihre Schwester habe endlich einen Schuss des Impfstoffs bekommen – aber es war zu spät.

„Sie wurde letzte Nacht tatsächlich gerufen, um ihren Impfstoff zu bekommen. Meine Mutter hat eine Nachricht erhalten, dass sie den Impfstoff bekommen kann, aber es ist zu spät, sie kämpft um ihr Leben“, sagte er der BBC im Krankenhaus, während ich „Es kann nicht grausam sein.“

___

Verfolgen Sie die gesamte AP-Berichterstattung über die Pandemie unter:

https://apnews.com/hub/coronavirus-pandemic

https://apnews.com/hub/coronavirus-vaccine

https://apnews.com/UnderstandingtheOutbreak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.