Fr. Jan 21st, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Das Schicksal des Afrikanischen Nationen-Pokals wird in einer wichtigen Sitzung entschieden, während Liverpool wartet

2 min read

Liverpool könnte bald sehen, ob es vom bevorstehenden Afrika-Cup (AFCON) doch betroffen sein wird.

Das neu arrangierte Turnier soll in weniger als drei Wochen in Kamerun beginnen.

In letzter Zeit gab es jedoch widersprüchliche Berichte darüber, ob man weitermachen sollte oder nicht.

Berichte erschien letzte Woche Dass es Gespräche über eine mögliche Verschiebung des Turniers aufgrund der Zunahme der Covid-19-Fälle und des Wohlergehens der Spieler geben wird.

Weiterlesen: Mark Clattenburg kritisiert zwei Schiedsrichterentscheidungen beim Unentschieden von Liverpool gegen Tottenham

Weiterlesen: Paul Tierney und die unglücklichen VAR-Funktionäre haben Liverpools Saison möglicherweise dauerhaften Schaden zugefügt

Allerdings ist die Die Confederation of African Football (CAF) hat reagiert Indem Sie diese Berichte als „Fake News“ bezeichnen.

Nun, in einem neuen Update des Journalisten Rob Harris, ist für heute ein Treffen zwischen der Konföderation des afrikanischen Fußballs und der kamerunischen Regierung geplant, um das Schicksal des Turniers zu besprechen.

Harris sagte auf Twitter: „Heute treffen sich in Kamerun über das Schicksal der afrikanischen Nationen mit CAF, die die Ängste vor dem Coronavirus bekämpfen, um das Turnier zu schützen, das in weniger als 3 Wochen beginnen soll.“

Ben Sutherland, BBC Africa Sports Editor, fügte auf Twitter hinzu: „Wir müssen heute wirklich Klarheit darüber bekommen, ob #Afcon noch vorankommt – großes Treffen mit CAF_Online und der Regierung von Kamerun.“

Am selben Tag treffen sich Manager und Kapitäne aller 20 Premier League-Klubs, um über eine mögliche Verschiebung der Premier League über die Feiertage zu diskutieren.

Liverpool-Spielerbewertungen nach Tottenhams Unentschieden

Wenn der Afrika-Cup stattfindet, wird Liverpool wahrscheinlich ohne drei Spieler der ersten Mannschaft auskommen.

Siehe auch  Kieran Trippier: Newcastle plant, den Verteidiger von Atletico Madrid im Januar in die Liste der vier Neuverpflichtungen aufzunehmen | Fußballnachrichten

Mohamed Salah wird voraussichtlich an der Spitze der ägyptischen Mannschaft stehen, ebenso Sadio Mane für Senegal, während Naby Keita eine Schlüsselrolle im guineischen Mittelfeld spielt.

Das Turnier soll am 9. Januar beginnen, das Endspiel vier Wochen später am 6. Februar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.