Sa. Jul 31st, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Die Corona-Warn-App verfügt jetzt über ein Kontaktprotokoll

2 min read

Von Telekom und SAP zu entwickeln Corona-Warnanwendung Es gibt ein weiteres Update. Der wichtigste Teil davon ist ein Kontaktjournal. Benutzer können auf alle Besprechungen und Orte zugreifen, die in den letzten 14 Tagen besucht wurden. Jeder, der mit Coronavirus infiziert ist, sollte das Tagebuch leichter verwenden können, um zu verstehen, vor wem zu warnen ist, um die Infektionsketten so schnell wie möglich zu durchbrechen. Kontaktpersonen, die die App nicht selbst verwenden, erhalten vom Gesundheitsamt möglicherweise keine oder nur eine verspätete Benachrichtigung über das Treffen mit der infizierten Person.

Geben Sie das Kontaktprotokoll in die Anwendung ein war seit Mitte November im Gespräch. Nach dem Update auf Version 1.10 wird es angezeigt, wenn Sie die Anwendung öffnen. Um die Besprechungen der letzten zwei Wochen aufzuzeichnen, werden die relevanten Kontakte mit der blauen Taste »+ Person« aus dem persönlichen Telefonbuch übertragen. Zusätzlich können Zeit und Ort aufgezeichnet werden.

Ihre Spitznamen oder Ortsnamen können auch in die Anmeldefelder eingegeben werden. Anwendungsentwickler raten jedoch davon ab, da es schwierig sein kann, die Infektionskette zu finden. Wenn Sie wiederholt Kontakt mit bestimmten Personen haben oder einen Ort mehrmals besuchen, sollte dies nicht ein zweites Mal angegeben werden, sondern kann einfach aus der Liste entfernt werden.

Jeder, der positiv auf Coronavirus getestet wurde, kann die Daten aus dem Kontakttagebuch an das Gesundheitsamt senden. Es funktioniert wie folgt: Tippen Sie auf das Symbol in der oberen rechten Ecke des Smartphone-Bildschirms, ein Menü mit der Funktion »Notizen exportieren« wird geöffnet und eine Kontaktliste der letzten 14 Tage wird angezeigt. Sie können per E-Mail, WhatsApp, iMessage oder SMS gesendet werden. Die Eingabe und Weitergabe von Daten an das Gesundheitsamt ist freiwillig, so die Entwickler. Die Daten werden nur in der Anwendung gespeichert und nach 16 Tagen automatisch gelöscht.

READ  Die USA warnen vor "ernsthaften Gefahren" durch Cyber-Angriffe

IPhone-Benutzer können Version 1.10 jetzt manuell aus dem App Store herunterladen. Dazu müssen Sie nach der Corona-Warn-App suchen und darauf klicken. Erst dann wird die Option “Aktualisieren” angezeigt. Aufgrund der hohen Anzahl von Anwendungsdownloads ist die Nutzung fast auf dem Vormarsch.

Der Google Play Store bietet keine Möglichkeit, ein manuelles Update zu starten. Die Entwickler kündigten an, dass die neue Version der App Android-Nutzern innerhalb von 48 Stunden nach ihrer Veröffentlichung zur Verfügung stehen soll.

Ikone: Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.