So. Jul 25th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Doppelpaket des jungen Hoffenheim Beier – Leverkusen mit Sieg und Rekord

2 min read

Europa League

Die TSG Hoffenheim erzielte am Ende der Gruppenspiele in der Europa League ihren fünften Sieg. Die Bundesliga-Mannschaft besiegte am Donnerstagabend in Sinsheim den zuvor ausgeschiedenen belgischen Zweitplatzierten KAA Gent mit 4: 1 (2: 0). Der 18-jährige Maximiliam Beier (21/49 Minuten) sowie Robert Skov (26) und Andrej Kramaric (64) trafen sich zweimal für die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß, die zahlreiche reguläre Mitarbeiter verschonte. Gent erzielte durch Nurio Fortuna (81.) ein Trostziel.

Die TSG beendete die Vorrunde als erste in Gruppe L ungeschlagen mit 16 Punkten und 17: 2 Toren. Zum ersten Mal geht der Verein in die Ko-Runde eines internationalen Wettbewerbs, der bereits vor dem Spiel klar war. Die Auslosung findet am 14. Dezember statt.

Sieg und Rekord: Leverkusen Group Erster in der Vorrunde der Europa League

Bayer Leverkusen gewann die Gruppe in der Europa League und stellte einen Torrekord auf. Der zweite Platz in der Bundesliga besiegte Slavia Prag am Donnerstag mit 4: 0 (2: 0). Mit dem fünften Sieg im sechsten Spiel sicherte sich die Mannschaft von Trainer Peter Bosz den ersten Platz vor den Tschechen. Leon Bailey (8, 32) erzielte in der ersten Halbzeit beide Tore für die Gastgeber.

Moussa Diaby (59) und Karim Bellarabi (90 + 1), die Bailey ersetzten, stiegen in der zweiten Runde auf. Mit vier Toren verbesserte Leverkusen den deutschen Torrekord in der Gruppenphase der Europa League auf 21. Werder Bremen (Gruppenphase 2009/10) und Eintracht Frankfurt (2018/19) hielten den bisherigen deutschen Rekord mit jeweils 17 Toren.

Europa League: Die letzten sechs Tickets für die Ko-Runde wurden vergeben

SSC Napoli, Real Sociedad San Sebastian, die Jungen Bern, Molde FK, Maccabi Tel Aviv und Wolfsberger AC haben sich für die Ko-Runde der Europa League qualifiziert. Napoli und San Sebastian glichen am Donnerstag in einem direkten Spiel 1: 1 (1: 0) aus, was beiden Vereinen half, in die Gruppe F aufzusteigen. Bernie erreichte die nächste Runde mit einem 2: 1-Gegenangriff (0: 0). CFR Cluj kämpfte neben AS Roma in Gruppe A. Molde in der Gruppe B nach Arsenal mit einem 2: 2 (1: 1) in Rapid Vienna um den zweiten Platz.

READ  Cristiano Ronaldo Juventus in der Zukunft steht Chelsea Jimenez nahe

In der Gruppe K gewann Wolfsberg im direkten Duell mit Feyenoord Rotterdam 1: 0 (1: 0) und folgte damit dem Gruppensieger Dinamo Zagreb in der Ko-Runde. Tel Aviv sicherte sich das letzte Ticket in Gruppe I mit 1: 0 (0: 0) gegen Sivaspor.

Auf der Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.