Mi. Dez 2nd, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Hoeneß-Elf gewinnt klar gegen Gent – TSG Hoffenheim auf Kurs

2 min read

Nach dem ersten Sieg gegen Belgrad besuchte Hoffenheim Belgien am zweiten Tag des Europa League-Spiels. Das Team von Sebastian Hoeneß überlebte einen frühen Schock – und kehrte ihn dann vollständig um.

Fotoserie mit 20 Fotos

Erst das erfolgreiche Europadebüt, dann der erste Sieg vom Feld: Bisher hat Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß Europa League hatte nur gute erfahrungen. im KAA Gent Sein Team gewann 4: 1 nach einem 2: 0-Sieg gegen Belgrad. In Gruppe L ist die TSG klarer Tabellenführer.

Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß am Spielfeldrand: Er war früh im Elfmeterschießen geschockt. (Quelle: Johanna Geron / Reuters)

Belfodil und Baumann glänzen im Elfmeterschießen

Zunächst zeigten sich beide Teams vorsichtig. Gent hatte die erste große Chance, denn in der 13. Minute führte der Schiedsrichter zum Elfmeter. Hoffenheims Posch hatte Gent-Stürmer Yaremchuk verwechselt. TSG-Torhüter Baumann rettete jedoch den Elfmeter. Ich war bei 0-0.

In der 34. Minute zeigte der Schiedsrichter den Punkt erneut, diesmal jedoch auf der anderen Seite. Die Herren Ngadeu-Ngadjuj erzielten einen Freistoß von Ihlas Bebou. Ishak Belfodil verwandelte einen Elfmeter für Hoffenheim.

Ishak Belfodil: Der Stürmer verwandelt den Elfmeter in 1: 0. (Quelle: Reuters / Johanna Geron)Ishak Belfodil: Der Stürmer verwandelt den Elfmeter in 1: 0. (Quelle: Johanna Geron / Reuters)

Mit 1: 0 ging es in die wohlverdiente Pause, denn die TSG war die beste Mannschaft insgesamt. In der zweiten Runde hat sich nichts geändert. Kurz nach der Pause erzielte Florian Grillitsch nach einer Leistung von Ihlas Bebou ein 2: 0 (52). Ungefähr 20 Minuten später folgte Mijat Gacinovic und traf die vorläufige Entscheidung (72.).

Dabbur schließt die Tasche

In der Schlussphase war es wieder zu spüren, als Gents Mohammadi den Pfosten traf (84.). In der Nachspielzeit brachte der frühere Heidenheimer Tim Kleindienst die KAA näher an 1: 3 heran, im Gegenteil, Munas Dabbur erzielte nur Sekunden später in Hoffenheim das vierte Tor.

READ  Unangemessen? "Grill den Henssler" -Laura sorgt für Kritik!

Am nächsten Spieltag trifft Hoffenheim auf den Slowaken Liberec Gent gegen Belgrad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.