Fr. Dez 3rd, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

„Jeder ist ein Künstler“: Hinter dem Fett und dem Gefühl zum 100. Geburtstag des deutschen Künstlers Joseph Beuys

4 min read

Joseph Boyce war der erstaunliche Protagonist der modernen Kunst des 20. Jahrhunderts. Anlässlich seines 100. Geburtstages spiegelt seine Heimat Deutschland das künstlerische Erbe des Künstlers für alle wider.

Mit seinem Filzhut, den fettigen Ausstellungsräumen und der legendären Proklamation, dass „jeder ein Künstler ist“, verkörperte Joseph Boyce wie kaum ein anderer die moderne Kunst des 20. Jahrhunderts nach dem Krieg.

Am 12. Mai dieses Jahres war der charismatische Künstler und Bildhauer hundert Jahre alt. Er starb im Januar 1986 an einer Lungenentzündung in Düsseldorf.

Zwanzig Museen und Institute in seinem Bundesland Nordrhein-Westfalen, Westdeutschland, planen, Boise in diesem Jahr an der Spitze von Veranstaltungen und Ausstellungen zu ehren, die für Berlin, Stuttgart, Darmstadt und Wien geplant sind.

Das Centennial soll Anfang März starten, mit der Maßgabe, dass das Programm nicht wie viele andere kulturelle Ereignisse der Coronavirus-Pandemie zum Opfer fällt.

Das Leben und Werk von Beuys auf einer Ausstellung zu präsentieren, ist eine wirklich große Herausforderung. Es war bekannt, dass er Fett und Emotionen einsetzte, um Kunst zu schaffen, aber sein Erbe geht weit über die Ausstellungsräume hinaus: Boyce war ein sozialer Kommentator und Aktivist, Professor, Mitbegründer der Deutschen Grünen, selbsternannter Schamane und Mediensensation.

Heutzutage sehen Galeriebesucher, die auf Boyces Kunstgalerien treffen, schriftlich bedeckte Schultafeln, stabile Basaltsteine, die in Filz eingebettet sind, massive Fettblöcke und Vitrinen mit rituellen Gegenständen wie auf einer Reise ins Jenseits.

Handlungen sind schwer zu entziffern, da sie oft nur ein Relikt von Boyces erstaunlichen Handlungen sind. Ohne ihren Schöpfer lassen sie den Betrachter stillschweigend nachdenken.

Siehe auch  Eine deutsche Bar könnte auf dem Weg in die Innenstadt von Wigan sein

Deshalb sucht das K20 Museum of Modern Art in Düsseldorf nach anderen Möglichkeiten, sich daran zu erinnern.

Die Ausstellung Jeder ist ein Künstler: Globale politische Übungen mit Joseph Beuys Es soll dort am 27. März eröffnet werden.

„Wir hoffen, dass trotz des Coronavirus alles nach Plan läuft“, sagt Regisseurin Susan Gensheimer. Das Museum ist derzeit wie alle kulturellen Attraktionen in Deutschland geschlossen, um die Anzahl der Fälle zu begrenzen.

Die Ausstellung konzentriert sich nur auf die Aktionen von Boyce und seine in Filmen und Fotos gezeigten Performances, sagt Gainesheimer. Dies ermöglichte es dem deutschen Künstler, mit seinen Zeitgenossen aus aller Welt, auch aus nichtwestlichen Ländern, im Dialog zu treten.

Gaensheimer will nicht die große Sammlung von Skiern, geschichteten Filzhaufen oder die 1.000 kg Bronzeskulpturen zeigen, die vor 10 Jahren bei einer Retrospektive in Düsseldorf ausgestellt wurden.

Sie betrachtet solche Werke als Berichte über Dinge, die Boyce selbst in Museen getan hat. „Wenn wir solche Anlagen auf Messen wieder aufbauen, wie viel Lebensenergie könnten wir dann in Beuys halten?“ Sagt.

Selbst die feierliche Eröffnung von Beuys ‚Centennial Year zielt darauf ab, eine künstlerische Leistung zu erbringen: 24 Frauen und Männer werden 24 Stunden lang Erik Saties Musik spielen, um die K20-Show zu starten – ein Zeichen für Beuys‘ Interesse am französischen Komponisten sowie für sein „24-Stunden-Happening“ in Wuppertal im Jahr 1965.

Das Programm läuft bis 2022. Weitere Galerien in Nordrhein-Westfalen umfassen eine Ausstellung von Boises Hauptwerken in der Bundeskunsthalle in Bonn, eine große Sammlung seiner frühen Werke zum Thema Schamanismus auf Schloss Moyland sowie eine Ausstellung über seine Arbeiten. Gesellschaftspolitischer Einfluss im Ruhrmuseum in Essen.

Siehe auch  Das sagt Georgina Fleur über ihre plötzliche Abreise

In Kürze gibt es auch einen privaten Radiosender, der Theater- und andere Shows sowie Orchesterwerke von Heiner Goebbels ausstrahlt.

Es gibt auch Pläne, eine Beuys-Bibel zu erstellen, ein 450-seitiges Buch über das Leben des Künstlers, das von 50 Autoren geschrieben wurde.

Sie haben viel Material zu behandeln: einschließlich Boyces Beziehung zu Italien, Japan und den Vereinigten Staaten; Sein Interesse am esoterischen Streben nach Anthropologie sowie Chemie; Und Boyz ‚Lebensgeschichte, wie seine Jugend im nationalsozialistischen Deutschland und die Mythen über seine angebliche Rettung durch die Tataren nach einem Absturz auf der Krim im Jahr 1944.

Die Frage bleibt auch: Wie relevant ist Boyce heute?

„Sehr passend“, sagt Bettina Paust, ehemalige Leiterin der Beuys Group in Moyland Castle und Mitautorin des Buches.

Baust weist auf die anhaltende Pandemie bei der Erörterung ihres Falls hin. Man sollte nur sein 1978er Buch lesen Ein Plädoyer für einen Ersatz Mal sehen, wie seine Idee in die heutige Welt passt, sagt sie. Darin beschreibt Boyce eine Welt in der Krise und schlägt neue Modelle für Arbeit, Produktion und Finanzen vor.

Aber selbst wenn wir die Epidemie beiseite legen, sagt Baust: „Boise hat versucht, Kunst mit sozialer Skulptur von ihrer elitären Basis wiederherzustellen und sie auf die Realität des Lebens der Menschen zu übertragen.“

Die soziale Skulptur, die sich im Herzen des Boisy-Universums befindet, bietet jedem kreativen Potenzial sowie die Fähigkeit, dieses Potenzial für das Allgemeinwohl zu entdecken und zu nutzen.

„Jeder ist ein Künstler“, in Bois ‚jetzt unsterblichen Worten. Aus diesem Grund hat er einmal Hunderte von Schülern in seine Klasse an der Kunstakademie Düsseldorf eingeschrieben – was den Staat dazu veranlasste, ihn auszuschließen.

Siehe auch  Ein deutsches Gericht bestrafte einen Sänger für die Theateraufführung seines Sohnes

Was einst eine Provokation war, wird heute als Ermutigung zur Teilnahme an den Künsten angesehen.

„Das wollte Boise am Ende“, sagt Baost. – d b a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.