Mo. Okt 18th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Orkla erwirbt Flying Pizza und Pizza Planet Ketten in Deutschland

2 min read

Norwegischer Lebensmittelkonzern Orkla gab die Übernahme bekannt der Pizzaketten Flying Pizza und Pizza Planet, die zusammen 73 Franchise-Filialen in Deutschland betreiben, für einen nicht genannten Betrag.

Kürzlich kaufte es auch eine weitere deutsche Pizzakette, Stückwerk.

Der Umzug erfolgt, nachdem Orkla im Juni fast 75 % der Aktien von New York Pizza gekauft hat, einer führenden Pizzakette in den Niederlanden, die 342 von Franchisenehmern betriebene Filialen betreibt.

Ein wachsendes Pizza-Imperium

Zusammen mit Finnlands führender Pizzakette Kotipizza (mit insgesamt 293 Filialen) betreibt Orkla durch die jüngsten Akquisitionen nun 635 Franchise-betriebene Pizza-Filialen an verschiedenen Standorten in ganz Europa.

„Wir haben uns jetzt im wachsenden deutschen Pizzamarkt gut etabliert“, kommentierte Orkla-Präsident und CEO Jaan Ivar Semlitsch.

„Wir haben das klare Ziel, unsere Präsenz in Offshore-Kanälen zu erhöhen, die ein höheres Wachstum aufweisen als das traditionelle Lebensmittelsegment.“

deutschlandweit vernetzen

Flying Pizza betreibt 43 von Franchisenehmern betriebene Verkaufsstellen in Nord- und Ostdeutschland, Pizza Planet hat 30 Verkaufsstellen in den Vororten von Berlin. Stückwerk hat seinen Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen und verfügt über 32 Filialen.

Unter ihnen erzielten die drei Unternehmen im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz von 45,3 Millionen Euro, was 448 Millionen NOK entspricht.

„Mit der Übernahme von Stückwerk, Flying Pizza und Pizza Planet sind wir auf dem besten Weg, auch eine der führenden Pizzaketten Deutschlands zu werden“, kommentierte Kenneth Havitt, Orkla Executive Vice President und CEO Orkla Consumer & Financial Investments. Wir werden bei Gelegenheiten organisch und strukturell weiter wachsen.“

Orkla, das auf Verbraucher-, Außer-Haus- und Backwarenmärkten in den nordischen und baltischen Ländern sowie auf ausgewählten Märkten in Mitteleuropa und Indien tätig ist, verzeichnete im Jahr 2020 einen Umsatz von 47,1 Milliarden NOK (4,76 Milliarden Euro).

Siehe auch  Jürgen Klopp: Liverpools Trainer sagt, er stehe im Sommer nicht zur Verfügung, um Joachim Low als Trainer Deutschlands zu ersetzen Fußballnachrichten

© 2021 Europäisches Supermarktmagazin. © Europäisches Supermarktmagazin. Artikel von Stephen Wayne Jones. Für weitere Einzelhandelsnachrichten klicken Sie hier. klicken Abonnement Um sich für ESM anzumelden: Europäisches Supermarktmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.