Januar 27, 2023

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

RWE fordert Entschädigung von Kohlegegnern – DW – 21.01.2023

2 min read

Ein Sprecher des deutschen Energiekonzerns RWE sagte in einer am Samstag veröffentlichten Erklärung, dass der deutsche Energiekonzern RWE beabsichtigt, von den Demonstranten, die im Dorf Lützerath gegen die geplante Erweiterung eines Kohlebergwerks demonstriert hatten, eine Entschädigung zu fordern.

Das sagte RWE-Sprecher Guido Steffen gegenüber Reuters Neue Osnabrücker Zeitung.

Einen Betrag könne er noch nicht nennen, sagte Steffen, da das Ausmaß des Schadens noch nicht klar sei.

RWE sagte, die Proteste hätten erhebliche Sachschäden verursacht, darunter Fahrzeuge und Ausrüstung des Unternehmens. Es fügte hinzu, dass auch eine Reihe von Brunnen und Übergabestationen zerstört wurden.

Medienberichten zufolge wurden im Zusammenhang mit der Liquidation Lützeraths rund 500 Straftaten registriert.

Warum haben Aktivisten in Luzerat protestiert?

Hunderte Lützerather wurden umgesiedelt, da das Dorf abgerissen werden sollte, um Platz für den von RWE geplanten Ausbau des Braunkohletagebaus Garzweiler zu schaffen.

Klimaaktivisten widersetzten sich dem Abbau von Minen und der Kohlenutzung in Deutschland. Die Polizei sagte, dass vor einer Woche etwa 15.000 Menschen in dem Dorf demonstriert hatten und einige Aktivisten das Gelände besetzten, um den Abriss zu verhindern.

Als Reaktion auf die Demonstrationen leiteten die Strafverfolgungsbehörden eine mehrtägige Räumungsaktion ein. Am Montag teilte die Polizei mit, es sei ihr gelungen, die Demonstranten aus einem der Protestcamps zu entfernen.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg schloss sich den Protesten an und sie wurden am Dienstag von der Polizei durchgeführt. Sie und eine Gruppe von Demonstranten machten sich auf den Weg zum Bergwerk Garzweiler, bevor sie und andere Aktivisten festgenommen wurden.

Deutschland hat sich zur Stromerzeugung der Kohle zugewandt, hauptsächlich aufgrund von Beschränkungen für Öl- und Gasimporte aus Russland nach seiner Invasion in der Ukraine. Der Berliner Atomausstieg wirkt sich auch auf die Kohlenutzung aus.

Siehe auch  Schock! Uthi verblasste nach dem Sturz

sdi/fb (dpa, AFP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.