Do. Sep 23rd, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Südchinesisches Meer: Deutschland schickt Kriegsschiff in umstrittene Region inmitten wachsender Kriegsängste | Welt | Nachrichten

1 min read

Am Montag wurde ein deutsches Kriegsschiff entsandt und wird auf seiner sechsmonatigen Mission im Indopazifik umkämpfte Gewässer passieren. Der deutsche Verteidigungsminister sagte, sie würden “unsere Werte und Interessen verteidigen”, indem sie durch von China beanspruchtes Territorium navigierten.

China beansprucht den größten Teil der 1,3 Millionen Quadratmeilen des Südchinesischen Meeres, und dies wäre das erste deutsche Kriegsschiff, das seit 2002 durch das Gebiet fährt.

Das Schlachtschiff Bayern verließ mit 200 Soldaten an Bord den Hafen Wilhelmshaven.

Im Dezember soll sie das Südchinesische Meer passieren.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer sagte gegenüber Reuters, die Botschaft sei klar: Wir stehen für unsere Werte und Interessen bei unseren Partnern und Verbündeten ein.

Weiterlesen: Japan fordert globale Antwort für das „Überleben Taiwans“

Auch mehrere westdeutsche Verbündete demonstrierten eine militärische Präsenz in der Region.

Das Vereinigte Königreich hat die HMS Queen Elizabeth und ihre Streikgruppe in das umstrittene Gebiet entsandt.

Der Flugzeugträger segelte im Südchinesischen Meer, um neben amerikanischen Schiffen Navigationsoperationen durchzuführen.

“Es ist kein Geheimnis, dass China einen Schatten auf Schiffe wirft, die internationale Gewässer überqueren und sie auf sehr legitimen Routen herausfordern”, sagte der britische Verteidigungsminister Ben Wallace der Times.

“Wir werden China respektieren und hoffen, dass China uns respektiert … Wir werden segeln, wo immer das Völkerrecht es erlaubt.”

Siehe auch  Corona: Verschärfte Beschränkungen in Großbritannien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.