Do. Jun 17th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Was ich entdeckte, war Radfahren in ganz Europa, vom alpinen Wunderland bis zu den wilden Hunden Rumäniens

2 min read

6. Die Tschechische Republik hat viel mehr zu bieten als Prag

In Dresden verließ ich die Straße und schloss mich dem flachen Eurovelo-Radweg an, der der Elbe nach Tschechien folgt, vielleicht mein Lieblingsteil der gesamten Reise. Entlang des gewundenen Flusses kam ich an Märchenschlössern und kilometerlangen Weinbergen vorbei. Obwohl ich das hügelige Land auf meinem Weg war, konnte ich nach dem Unfall immer noch die Stöße spüren – besonders als mich die Autos überholten, war die Tschechische Republik mein Lieblingsland. Die hausgemachte Suppe und die Feuchtigkeitsversorgung waren eine Erleichterung nach einem Tag mit dem Fahrrad in der Kälte, und die atemberaubenden historischen Städte lenkten mich von meinen müden Beinen ab.

7. Sie können problemlos an einem Tag zwischen drei Ländern wechseln

Mit dem Fahrrad südlich der slowakischen Hauptstadt Bratislava überquerte ich eine Brücke über die Donau nach Österreich, um zu Mittag zu essen und meiner Klasse ein weiteres Land hinzuzufügen, bevor ich in die Slowakei zurückkehrte und später in Ungarn schlief.

8. Viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Europas sind kostenlos

Ich fand unsere Parlamentsgebäude beeindruckend, wusste aber nichts über das ungarische Gegenstück. Noch besser, es ist kostenlos zu touren. Gleiches gilt für das Dach des Deutschen Reichstags in Berlin, das sich auf der Kuppel von Norman Foster, den Rigaer Märkten, den riesigen Zeppelin-Hangars und dem schönen Donauweg befindet. Die Liste ist endlos.

READ  Moneyball: Unternehmensermittlungen können sich lohnen – wenn man weiß wie. Das Bundesarbeitsgericht entscheidet über die Kostenerstattung bei der Realisierung eines Unternehmens - Personalvermittlung und Personalwesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.