Mi. Dez 2nd, 2020

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Wo werden die US-Wahlen stattfinden? So ist es derzeit in den fünf umstrittenen Staaten – der Politik

3 min read

Wahlen in den USA stehen kurz vor der Heimat. Sowohl Joe Biden als auch Donald Trump haben noch eine Chance auf einen Sieg. Wenn Biden am Donnerstagabend mit deutscher Zeit Nevada und am Freitagabend den US-Bundesstaat Arizona gewinnt, hat er die US-Wahl mit genau 270 Wählern gewonnen. Auf der anderen Seite muss Trump entweder Nevada oder Arizona und die drei verbleibenden offenen Bundesstaaten Pennsylvania, Georgia und North Carolina gewinnen. Hier ist eine Zusammenfassung, wie die Dinge in den jeweiligen Staaten stehen.

Arizona – 11 Wähler – Biden an der Spitze, Zählung ist im Gange

Fox News und die Nachrichtenagentur AP kritisierten vor einiger Zeit den Bundesstaat Arizona in Joe Biden, aber mehr als 10 Prozent der Stimmen müssen noch gezählt werden. Joe Biden hat derzeit einen Vorsprung von mehr als zwei Prozent, was etwa 70.000 Stimmen entspricht.

Wann sind neue Ergebnisse zu erwarten? Beamte im Maricopa-Distrikt, zu dem auch die Stadt Phoenix gehört, erwarten ab Freitagmorgen 3 deutsche Zeit neue Ergebnisse.

Georgia – 16 Wähler – Trumps Präsidentschaft schmilzt

In Georgien werden mehr als 95 Prozent der Stimmen gezählt. Trump führt hier mit einer geringen Masse von 18.000 Stimmen. Die New York Times sieht jedoch Chancen für Biden, da einige Wahlkreise, in denen Demokraten stark sind, noch nicht gezählt wurden. Republikaner im Staat haben laut der amerikanischen Zeitung mehrere Klagen wegen ungültiger Stimmzettel angekündigt.

Wann sind neue Ergebnisse zu erwarten? Hier sind am Donnerstag gegen 17 Uhr deutscher Zeit neue Wahlergebnisse zu erwarten. Dann müssen weitere 10.000 Stimmen gezählt werden. Wenn Trump hier gut abschneidet, könnte das Rennen im Staat entschieden werden.

READ  DFB-Team: Löw verwirrt nach Spanien-Debakel: "Es war heute tödlich" - Schweinsteiger mit klarer Bitte

North Carolina – 15 Wähler – Trump knapp vor Ihnen

Trump führt unmittelbar nach der Auszählung von mindestens 95 Prozent der Stimmen auf 1,4 Prozent, was etwa 80.000 Stimmen entspricht. In der Tat ist dieser Zustand sehr konservativ. Trump gewann es auch im Jahr 2016. Fast alle seine Wahlkampfszenarien sehen vor, dass er diesen Staat gewinnen muss, um seine Wiederwahl zu sichern. Die Republikaner haben zehn der letzten zwölf Präsidentschaftswahlen gewonnen.

Wann sind neue Ergebnisse zu erwarten? Briefmarken, die am Wahltag per Post abgestempelt werden, sind bis zum 12. November gültig. Daher kann das Endergebnis lange auf sich warten lassen. Es wurden jedoch bereits mehr als 95 Prozent der Stimmen gezählt.

Nevada – 6 Wähler – Biden Trend schmilzt

Hier zählen mehr als 85 Prozent der Stimmen und Trump bekommt es. Biden führt nur mit einem extrem engen Vorsprung von weniger als 8.000 Stimmen. Hier gibt es Kreise, in denen beide Kandidaten stark sind.

Wann sind neue Ergebnisse zu erwarten? Neue Wahlergebnisse sollten am Donnerstagnachmittag in deutscher Zeit in Nevada vorliegen. Nach Angaben der Behörden bleiben die fehlenden Stimmen erhalten und werden weiterhin gezählt, von denen einige erst nächste Woche zur Zählung eintreffen.

Pennsylvania – 20 Wähler – Trump führt

Am Ende kann der Staat im Rostgürtel bestimmen, wer die Wahl gewinnt. Trump war am Mittwoch mit rund 700.000 Stimmen immer noch klarer Spitzenreiter. Da werden Briefstimmen gezählt. Die Führung verschmilzt mit knapp 160.000 Stimmen. Beobachter sagen ein extrem enges Rennen voraus.

Wann sind neue Ergebnisse zu erwarten? Weitere Ergebnisse werden gegen 18 Uhr deutscher Zeit erwartet. Der Staat wurde noch nicht endgültig gezählt. Ein Wahlergebnis wird lange auf sich warten lassen, da die fehlenden Stimmen (insgesamt etwa 2,5 Millionen) in Pennsylvania nach allen anderen gezählt werden. Das könnte bis Freitag dauern, sagte Al Schmidt, Kommissar der Stadt Philadelphia, gegenüber CNN. “Wir können nur berechnen, was wir bereits haben”, sagt Schmidt.

READ  USA: Donald Trump erwartet Präsidentschaftswahlen vor dem Obersten Gerichtshof

Wisconsin – 10 Wähler – Biden gewinnt – Trump kann wieder zählen

Nachdem Trump Wisconsin 2016 überraschend gewonnen hat, hat Biden diesmal zehn Wähler hier. Es war ein sehr enges Rennen. Trump führte lange bevor Biden mit einem Vorsprung von 0,6 Prozent zum Sieger erklärt wurde, was 21.000 Stimmen entspricht.

Trump Republikaner haben bereits angekündigt, dass sie eine Nachzählung in Wisconsin anstreben werden, was das staatliche Gesetz mit diesem kleinen Spielraum zulässt. Nachbarland Michigan Biden hingegen gewann einen relativ klaren Vorsprung von 2,4 Prozent – das entspricht rund 130.000 Stimmen.

Quellen: New York Times, Washington Post, Fox News.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.