Mai 23, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutsche Steuereinnahmen höher als bisherige Schätzungen – Handelsblatt

1 min read

Das Handelsblatt sagte unter Berufung auf aktualisierte Schätzungen der Regierung, Deutschland könne in den kommenden Jahren mit mehr Steuereinnahmen rechnen als im vergangenen November prognostiziert, aber Maßnahmen zur Abmilderung der Auswirkungen des Krieges in der Ukraine würden einige zusätzliche fiskalische Spielräume verringern. Unter Berufung auf aktualisierte Schätzungen des Bundesfinanzministeriums sagte die Zeitung, dass Bund, Länder und Kommunen in den kommenden Jahren mit zusätzlichen Einnahmen in Höhe von 232 Milliarden Euro (245 Milliarden US-Dollar) im Vergleich zu den Steuerschätzungen vom vergangenen November rechnen könnten.

Das Handelsblatt sagte, dass die gesamtstaatlichen Steuereinnahmen im Jahr 2025 erstmals die Billionen-Euro-Schwelle überschreiten und 1,011 Billionen Euro erreichen würden. Der Grund für den erwarteten starken Anstieg der Einnahmen liegt in höheren Einnahmen aus der Umsatzsteuer, der Körperschaftsteuer und der Einkommensteuer, von den Mehreinnahmen müssen aber noch die von Berlin geplanten Befreiungspakete zur Bewältigung der höheren Energiepreise abgezogen werden.

„Unter Berücksichtigung der Entlastungsmaßnahmen wird deutlich, dass der Spielraum viel geringer ist, als es zunächst den Anschein haben mag“, zitierte die Zeitung Quellen aus dem Finanzministerium. Aus dem Finanzministerium gab es zunächst keine Stellungnahme.

Aktualisierte Steuerschätzungen sind am Donnerstag fällig. (1 $ = 0,9477 €) (geschrieben von Paul Carrell, bearbeitet von Mark Potter)

(Diese Geschichte wurde nicht von den Devdiscourse-Mitarbeitern bearbeitet und wird automatisch aus einem geteilten Feed generiert.)

Siehe auch  Astronomie: Die Korona 2020 dreht sich schneller als vor 50 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.