Fr. Jul 30th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Deutschland empfiehlt Mischen von Covid-Impfstoffen

2 min read
BERLIN: Deutschland hat am Freitag empfohlen, dass die Menschen die AstraZeneca-Covid-Impfstoffe mit Pfizer oder Moderna mischen, um die Immunantwort gegen das Coronavirus zu stärken und das Intervall zwischen den Injektionen zu verkürzen.
Die deutsche Regierung hat den Menschen geraten, den Pfizer- oder Moderna-Impfstoff für den zweiten Impfstoff zu wählen, berichtete NHK World.
Der Schritt erfolgte einen Tag, nachdem der Ständige Impfausschuss des Landes einen entsprechenden Empfehlungsentwurf herausgegeben hatte.
Der Ausschuss empfahl, die zweite Dosis vier oder mehr Wochen nach der ersten AstraZeneca-Injektion zu verabreichen. Dies ist viel kürzer als die neun oder mehr Wochen, die der Ausschuss zwischen zwei Dosen AstraZeneca empfiehlt.
Gesundheitsminister Jens Spahn sagte, Deutschland gehe davon aus, dass der hoch ansteckende Delta-Typ bis Ende Juli fast 80% der Infektionen ausmachen wird.
Bisher haben mehr als 55 % der deutschen Bevölkerung mindestens eine Dosis des Impfstoffs erhalten. Spahn betonte, dass das Hinzufügen eines zweiten Schusses mehr Schutz gegen die Delta-Variante bieten würde, wie von NHK World berichtet.
Eine Forschungsgruppe der Universität Oxford sagte am vergangenen Montag, dass die Kombination von Dosen des AstraZeneca-Impfstoffs und Pfizer in einem Experiment eine stärkere Immunantwort hervorruft als zwei Dosen AstraZeneca.
Das seien “gute Nachrichten”, sagte Joachim Hombach, Vorsitzender des WHO-Expertengremiums, am Donnerstag. Er wies darauf hin, dass dies Ländern, die mit Einschränkungen bei der Impfstofflieferung konfrontiert sind, mehr Flexibilität bieten könnte.
Er fügte jedoch auch hinzu, dass die Wirksamkeit und Sicherheit des Mischens von anderen Impfstoffen als AstraZeneca und Pfizer untersucht wird und dass die Weltgesundheitsorganisation nicht empfiehlt, andere Arten von Impfstoffen zu mischen.

READ  Deutschland fordert einen verantwortungsvollen Abzug der Streitkräfte aus Afghanistan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.