Mi. Okt 20th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Rivlin und German Steinmeier besuchen das Grab von Ben Gurion auf einer gemeinsamen Tour

2 min read

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Freitag mit Präsident Reuven Rivlin das Jacob-Blaustein-Institut für Wüstenforschung besucht und einen Kranz am Grab des ersten israelischen Ministerpräsidenten David Ben-Gurion niedergelegt.

Die beiden Präsidenten besuchten die Grabstätte von Ben-Gurion und seiner Frau Paula, die sich im Herzen des Negev in Ben-Gurions Tomb National Park befindet, und legten einen Kranz an seinem Grab nieder, bevor sie mit Blick auf die Wüstenlandschaft Kaffee tranken.

Die Gäste wurden von Professor Daniel Haimovich, Präsident der Ben-Gurion-Universität des Negev, und Professor Noam Weisbrod, Direktor des Blostein-Instituts, begrüßt und zu einem Rundgang über den Campus der Sde Boker University geführt.

Die Diplomaten wurden über Dutzende von Studien informiert, die die Universität in den Bereichen Wüstenbildung (der Prozess, durch den fruchtbares Land unfruchtbar wird), Nachhaltigkeit und Klimawandel durchführt.

Sie trafen auch die Doktoranden Renee Storm und Mohamed aus Deutschland und Gaza, die die Energieumwandlungs- und Wasserreinigungssysteme erklärten, die zu einem nachhaltigeren Leben führen können.

Nach ihrem Rundgang durch die verschiedenen Labore verkosteten Rivlin und Steinmeier Weine aus einem Versuchsweinberg des französischen Instituts für interkontinentale Landwirtschaft und Biotechnologie und lernten die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Weinqualität kennen. Ihnen wurde erzählt, wie Israel zu einem Modell für andere Länder geworden ist, die den Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Ernährungssicherheit erleben. In Anerkennung der Rolle Deutschlands in israelischen wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen sagte Professor Haimovich: „Vor 21 Jahren, bevor die Konzepte der ‚Nachhaltigkeit‘ oder ‚Klimawandel‘ weltweit bekannt wurden, erkannte die Bundesregierung, dass die Forschung zu Wasser, Wüstenlandwirtschaft und der Universität Ben-Gurion im Negev, waren für die Zukunft der Welt von entscheidender Bedeutung.”

Siehe auch  Deutschland zeigt Unterstützung für Wanderarbeitnehmer bei der Weltmeisterschaft in Katar vor dem Qualifikationsspiel gegen Island | Fußballnachrichten

„Damals gaben Sie uns einen Kredit (wir zahlen ihn ab!), der es uns ermöglichte, die wundersamen Fähigkeiten, die Sie hier gesehen haben, aufzubauen und Forschungen aus beiden Welten durchzuführen. Um zu verstehen, wie wichtig diese Studien sind, haben wir das heutige Wetter arrangiert, das zeigt, wie warm die Welt ist!”, schloss er im Gespräch mit Bundespräsident Steinmeier.

„Unsere Partnerschaft mit Deutschland ist eine Lebenspartnerschaft, für die Bekanntschaft von Mädchen und Jugendlichen in Israel und Deutschland und eine endlose Zusammenarbeit in Wissenschaft, Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft, für die Weiterentwicklung unserer beiden Nationen und der Welt insgesamt, “, sagte Präsident Rivlin während der Tour. “Ich freue mich sehr, die Gelegenheit zu haben, den Bundespräsidenten mit meinen Freunden in unseren wunderbaren gemeinsamen Wissenszentren zu besuchen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.