Mi. Jan 20th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

EU und Wiederaufbaufonds: Das Europa von Ursula von der Leyen

5 min read

S.Er war immer da, aber nie im Vordergrund. Sie hatte kein Wahlrecht, aber ihre Stimme hatte Gewicht. Auf dem Marathon-Gipfel im Juli, auf dem sich die EU auf ein Finanzpaket von 1,8 Billionen Euro einigte, saß Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen normalerweise mit Regierungschefs am Verhandlungstisch.

Dieser Dienstag markiert den ersten Jahrestag der Amtseinführung des Präsidenten der Deutschen Kommission. In seinem derzeitigen Mandat hat sich Europa bereits dramatisch verändert, und der Leiter der Kommission hat die Grundlagen dafür gelegt. Von der Leyen blieb im Hintergrund, aber das Europa des deutschen Politikers wurde auf dem Juli-Gipfel deutlich. Es ist ein Europa, das im Zweifelsfall dem, was Frankreich seit vielen Jahren sucht, viel näher kommt. Und weit entfernt von dem, was Leyens ehemalige Chefin Angela Merkel während der Eurokrise getragen hatte.

Auch während der Eurokrise führte Deutschland das Lager der Länder an, die auf Haushaltsdisziplin bestanden. Angela Merkel war jetzt auf der Seite Frankreichs – nur die “vier Sparer”, Österreich, die Niederlande, Dänemark und Schweden kämpften um Haushaltsdisziplin. Am Ende haben die Staats- und Regierungschefs zum ersten Mal entschieden, wonach französische Politiker seit vielen Jahren suchen, gegen die sich viele Hauptstädte, insbesondere Berlin, lange gewehrt haben: eine Art europäischer Staatshaushalt, der EU-Wiederaufbaufonds von 750 Milliarden in der Corona-Krise.

Lesen Sie auch

Zur Finanzierung des Wiederaufbaufonds soll die EU-Kommission erstmals große Schulden auf den Finanzmärkten aufnehmen und das dort gesammelte Geld als Überweisung und Darlehen an die Mitgliedstaaten weiterleiten. Zum ersten Mal könnte die EU als nationaler Finanzminister fungieren.

READ  Russland akzeptiert indirekt die dreifache Anzahl von Todesfällen aus der Krone

Die Höhe der Mittel ist begrenzt und muss in einer Notsituation zunächst einmalig bleiben. Spitzenpolitiker wie EZB-Chefin Christine Lagarde fordern jedoch bereits, dass der Fonds und die Möglichkeit der Kreditaufnahme über einen längeren Zeitraum gehalten werden.

Am Montag erklärte beispielsweise der Internationale Währungsfonds (IWF), dass der Sanierungsfonds zwar nicht das Budget des Euroraums ist, nach dem der IWF seit langem gesucht hat, “eine positive Erfahrung mit dem Sanierungsfonds kann dazu beitragen, politische Unterstützung aufzubauen schließlich eine Haushaltskapazität einzuführen. “

Lesen Sie auch

Die Ungarn Viktor Orbán und Poli Jarosław Kaczynski wollen EU-Milliarden - aber keine EU-Regeln

habe gedacht Blockade von Familien?

“Haushaltskapazität” beschreibt die Kompetenzen der nationalen Finanzminister: Schulden machen, Steuern einziehen und Geld ausgeben. Für Kritiker ist es der Eintritt in eine europäische “Schuldenunion”. Im Zuge der Corona-Krise ist eine neue europäische Dynamik entstanden. Dieser Paradigmenwechsel wurde von den europäischen Hauptstädten vorangetrieben, aber von der Leyen stellte die Weichen in den Hintergrund.

Im Frühjahr zum Beispiel, nachdem das Koronavirus in Europa angekommen war und der Kontinent zum Stillstand gekommen war. Es wurde schnell klar, dass Europa auf die schlimmste Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg zusteuert und dass Unternehmen und Arbeitnehmer beispiellose staatliche Beihilfen benötigen. Italien, Spanien und Frankreich forderten schnell Solidarität auf europäischer Ebene. Deutschland hob zunächst die Anforderungen an, insbesondere die aus Paris für Euro-Anleihen, nämlich. gemeinsame europäische Schulden mit unbeschränkter Haftung.

Lesen Sie auch

Chefökonom von WELT Dorothea Siems

habe gedacht Wunsch, Schulden zu machen

Nachdem im Frühjahr ein Rettungspaket in Höhe von 500 Milliarden Euro zusammengekommen war, setzte sich der politische Druck fort. Er kam hauptsächlich aus Italien, wo Links- und Rechtspopulisten mit ihrer Rhetorik die Anti-EU-Stimmung im Land anstachelten. Der Humor dort war der EU so feindlich gesinnt, dass sie keine Angst vor einem Italex in Brüssel und anderswo hatte; ein Austritt Italiens aus der EU – was das Ende der politischen Union und der Währungsunion bedeutete.

READ  Titelfotos von Kamala Harris aus der Vogue lösen Kontroverse aus: "Washed mess" | Kamala Harris

Es wurde bald über konkrete Beträge gesprochen, manchmal über 2.000 Milliarden, manchmal über 500 Milliarden, und zum ersten Mal wurde auch darüber diskutiert, ob eine mögliche Koronarhilfe der EU den EU-Haushalt durchlaufen kann, der von der Europäischen Kommission verwaltet wird.

Die Routine und Effizienz einer bestehenden Behörde sprachen dafür. Es war aber auch klar, dass wenn die EU-Kommission plötzlich mehrere hundert Milliarden Euro zusätzlich verteilen würde, ihr Einfluss erheblich zunehmen würde – und damit auch der des Kommissionspräsidenten von der Leyen.

250 Milliarden Euro Darlehen an der Spitze

Als Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron im Mai endlich zusammenkamen, um ihren 500-Milliarden-Dollar-Plan zur Unterstützung von Corona vorzustellen, war von der Leyen nicht gebunden. Aber es war auch ihr Plan.

Merkel und Macron hatten sich zuvor mit der Präsidentin der Kommission abgestimmt, und als sie wenig später die Vorschläge der Kommission für die Unterstützung von Corona vorlegte, stützten sie sich auf den Vorschlag von Merkel-Macron: Zusätzlich zu 500 Milliarden Überweisungen sollten Darlehen in Höhe von 250 Milliarden Euro hinzugefügt werden. in der Lage, dem deutsch-französischen Vorschlag etwas hinzuzufügen, ohne den beteiligten Regierungen zu schaden; Die Kredite werden schließlich von den Empfängern zurückgezahlt.

Die Vorschläge der Kommission bildeten auch die Grundlage für die Verhandlungen auf dem Marathongipfel im Juli. Das Gipfelabkommen unterstützte nicht nur die von Corona betroffenen Länder. Plötzlich standen Hunderte von Milliarden Euro zur Verfügung, mit denen von der Leyen die beiden Hauptziele ihrer Präsidentschaft finanzieren konnte: das Europäische Grüne Abkommen und die Digitalisierung der europäischen Wirtschaft.

READ  Russland: Putin erhält lebenslange Straflosigkeit - Politik im Ausland

Wird die Wirtschaft grüner?

In der Resolution des Gipfels ist ausdrücklich festgelegt, dass ein großer Teil des Geldes in beide Bereiche der Politik fließen soll. Plötzlich passen die beiden zusammen: die großen Ambitionen der Politikerin und das Budget, über das sie verfügt – auch wenn der Wiederaufbaufonds und das langfristige Budget derzeit von Polen und Ungarn blockiert werden.

In jedem Fall werden nur die kommenden Jahre zeigen, wie Europa von der Leyens aussehen wird: Wenn es so gespalten bleibt, dass die EU-Länder weiterhin keine Einigung über Schlüsselthemen wie Migration erzielen. Wenn die europäische Wirtschaft tatsächlich grüner, digitaler und gleichzeitig wettbewerbsfähiger wird. Und ob der Wiederaufbaufonds wirklich eine historische Ausnahme bleibt – oder der erste Schritt in Richtung eines dauerhaften europäischen Haushalts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.