Mi. Mai 12th, 2021

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Jan Marsalek: Ehemaliger Wirecard-Manager und sein Freund vom libyschen Geheimdienst

1 min read

In der Welt der DAX-Unternehmen sind Männer wie Rami El Obeidi ein ungewöhnliches Phänomen: Der Mann war der Leiter des libyschen Auslandsgeheimdienstes, und genau deshalb Jan Marsalek, der frühere Direktor des bereits unlösbaren Finanzdienstleisters Kartevon hoher Bedeutung. Im Jahr 2019 stellte El Obeidi Detektive ein, die kritische Investoren mit kontroversen Methoden verfolgten. Der Militärfan Marsalek, der angebliche Erfinder der Täuschung des Jahrhunderts, dachte daran, eine Söldnertruppe in der Heimat von El Obeidi aufzubauen Libyen.

Seit dem Zusammenbruch von Wirecard ist Marsalek spurlos verschwunden. Wie eng seine Verbindungen zu Al Obeidi waren, wird immer deutlicher. Laut SPIEGEL war der Libyer der wichtigste Finanzier der Investmentgesellschaft IMS Capital Partners, die in vielerlei Hinsicht mit Marsalek und Wirecard verbunden war. So hatte IMS in der geschichteten Prinzregentenstraße 61 in München gemietet – die prächtige Marsalek-Villa diente lange Zeit als Kommandozentrale für Marsalek Eine Fülle von Schatten von Unternehmen und persönlichen Verbindungen regieren. Dort empfing er Geheimdienstagenten und Politiker, massierte die beschädigte Bandscheibe und schaltete die Beatmungsgeräte im Falle einer Koronarinfektion ein.

READ  Q3-Portfolio: Charlie Mungers Warehouses: So wird Warren Buffetts rechte Hand im dritten Quartal 2020 investieren | Botschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.