Fr. Jan 28th, 2022

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Weitere Universitäten in Hongkong entfernen Massaker-Mahnmal auf dem Platz des Himmlischen Friedens | Weltnachrichten

2 min read

Immer mehr Universitäten in Hongkong haben Gedenkstätten zum Gedenken an die Opfer des Massakers auf dem Platz des Himmlischen Friedens entfernt.

Am frühen Freitagmorgen brachte die Chinese University of Hong Kong die Statue der Göttin der Demokratie zum Einsturz, eine Statue, die auf einer von Kunststudenten geschaffenen Figur basiert und kurz vor dem Razzia 1989 auf den Platz des Himmlischen Friedens in Peking gebracht wurde.

Hunderte von pro-demokratischen Demonstranten sollen Ende der 1980er Jahre von chinesischen Truppen bei der Niederschlagung der pro-demokratischen Bewegung in China am 4. Juni getötet worden sein, aber es wird angenommen, dass die tatsächliche Zahl in die Tausende geht.

Bild:
Die Statue der Spalte der Schande wurde Anfang dieser Woche von der Universität von Hongkong entfernt

Die Statue ist das neueste Denkmal auf dem Tiananmen-Platz, das in Hongkong entfernt werden soll, mit einem Denkmal an der Universität von Hongkong – einer Säule der Schande – Schneiden und entfernen Sie die Nacht zuvor Nachdem es 1997 installiert wurde.

Die Lingnan University entfernte auch eine prominente Gedenkwand.

Die Universität sagte, sie habe dies aufgrund des „allgemeinen Schutzes der Universitätsgemeinschaft nach einer kürzlich durchgeführten Bewertung“ getan, so das staatliche Hongkonger Radio und Fernsehen.

Die chinesische Universität sagte, die Statue, die am Freitag entfernt wurde, sei nicht autorisiert und keine Organisation habe die Verantwortung für ihre Instandhaltung und Verwaltung übernommen.

Hongkong und Macau, zwei halbautonome Regionen Chinas, waren die einzigen Orte auf chinesischem Boden, an denen Gedenken an das Massaker erlaubt waren.

In den letzten zwei Jahren wurden jedoch jährliche Mahnwachen bei Kerzenlicht, die Zehntausende anziehen, verboten, obwohl sich viele dem Verbot widersetzten, während die Einwohner Hongkongs für die Demokratie kämpfen.

Die Entfernung von Statuen ist eine weitere Erosion der Demokratie auf dem ehemaligen britischen Territorium.

Ein Vorgehen der nationalen Sicherheit zwang Hongkongs wichtigste Aktivistengruppe für die Opfer des Tiananmen-Massakers im September aufzulösen.

Im vergangenen Jahr sind viele Oppositionspolitiker wegen Unterdrückung der Demokratie inhaftiert oder aus der Stadt geflohen.

Die Statue ist bekannt als
Bild:
Bauarbeiter haben mitten in der Nacht die Schamsäule demontiert
Ein Denkmal für die Opfer der Tiananmen-Kampagne von 1989, die von der Universität von Hongkong entfernt wurden
Bild:
Das Denkmal der Säule der Schande wurde abgeholzt und eingelagert

Anfang dieser Woche hat sich das Vereinigte Königreich der Europäischen Union, anderen G7-Staaten und den Führern von Five Eyes angeschlossen, um die Wahlen vom Sonntag in Hongkong zu verurteilen, bei denen pro-chinesische Kandidaten bei einer historisch niedrigen Wahlbeteiligung einen Erdrutschsieg erzielten.

Seit der Verabschiedung des National Security Act von 2020 und der Wahlreform im März haben nur noch „Patrioten“ – wie von Peking definiert – das Recht, sich für ein Amt zu bewerben.

Trotz gewaltsamer pro-demokratischer Proteste Anfang des Jahres wurde abweichende Meinung als Verbrechen eingestuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.