Januar 27, 2023

Technik-Smartphone-News

Komplette Nachrichtenwelt

Wie Japans Sieg über Spanien Deutschland aus der WM warf

2 min read

Spanien brauchte nur einen Sieg oder ein Unentschieden, um sich den Einzug ins Achtelfinale zu sichern. Selbst eine Niederlage mit einem Sieg Deutschlands gegen Costa Rica hätte gereicht.

Das Spiel begann damit, dass Japan die Menge hypnotisierte, indem es den Ball kontrollierte. Die Eröffnungen waren spärlich, da Japan sich zurücklehnte, aber das erste Tor des Spiels fiel in der 12-Minuten-Marke, als der spanische Stürmer Alvaro Morata zwischen langsam reagierenden Verteidigern hindurchschlüpfte und Torhüter Shuichi Gonda überquerte.

Im Bach erzielte Deutschland zudem schnelle Tore zur 1:0-Führung. Damit ist die Fußballwelt wieder auf Achse und Deutschland und Spanien bereit für die K.-o.-Runde. Ohne Rückkehr würden sowohl Japan als auch Costa Rica eliminiert.

Japans Trainer Hajime Moriyasu nahm zur Halbzeit Anpassungen vor und ersetzte Kaoru Mitoma und Ritsu Doan, zwei Energiestöße, die das Spiel mit ihrer Geschwindigkeit und ihrem Druck veränderten. Plötzlich hatte Spanien das Team auf den Fersen und Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit schickte Doane einen kraftvollen Schuss mit dem linken Fuß an Unai Simon vorbei, um den Ausgleich zu erzielen.

Ein später Blitz, in der 51. Minute, als Japan sich sammelte, rutschte ein Ball über die Mündung des spanischen Tors bis zur Ziellinie zu Simons Rechten. Zur Erleichterung seines Teams schien er zu spielen. Aber Mitumas Rutscher rettete ihn trotzdem und schickte ihn an Simons Tor vorbei in die allgemeine Richtung von Oh Tanaka, der ihn ins Tor drückte.

Spanien dachte, der Ball sei aus dem Spiel, und die ersten Wiederholungen schienen zuzustimmen. Aber nachdem er vom Videoassistenten, der den Vorgang beobachtete, zum Nachdenken aufgefordert wurde, schaute der Schiedsrichter auf dem Spielfeld noch einmal hin und ließ den Spielstand stehen.

Siehe auch  Deutsche Medienaufsichtsbehörden sagen, RT Radio fehlt die Sendelizenz | Nachrichten | DW

Plötzlich ging Japan mit 2:1 in Führung. Ein paar Minuten später im Norden traf Costa Rica, um Deutschland auszugleichen, traf dann erneut und ging in Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.